Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg sucht nach Maßnahmen gegen Zuschauer-Krise in der Champions League

Fußball Wolfsburg sucht nach Maßnahmen gegen Zuschauer-Krise in der Champions League

Nach dem enttäuschenden Zuschauerinteresse beim Champions-League-Auftakt gegen ZSKA Moskau (1:0) kündigt Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg Konsequenzen an. "Wir werden darüber diskutieren, welche Schritte wir einleiten müssen, um die Entwicklung zu beschleunigen", sagte VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann (54) der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe).

Voriger Artikel
Ex-Profi Miriuta soll Trainer von Energie Cottbus werden
Nächster Artikel
UEFA: Studie kein wissenschaftlicher Doping-Beweis

Wolfsburg sucht nach Maßnahmen gegen Zuschauer-Krise in der Champions League

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Wolfsburg. Die Maßnahmen dürften die Europacupspiele unter der Woche betreffen, denn im Ligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC war die VfL-Arena mit 30.000 Zuschauern ausverkauft. Vier Tage zuvor waren beim ersten Champions-League-Spiel der Wölfe seit 2009 gegen Moskau nur 20.126 Besucher gekommen.

Durch die späte Anstoßzeit bei Europapokalspielen ist ein Stadionbesuch für viele Mitarbeiter des ortsansässigen VW-Werks nicht möglich. Die Spät- und die Nachtschicht wechseln sich um 22 Uhr ab. Beim Champions-League-Debüt des VfL vor sechs Jahren hatte der Konzern die Spätschicht ausgesetzt, um möglichst viele Wolfsburgs-Fans ins Stadion zu locken. Damals waren ebenfalls gegen ZSKA Moskau rund 25.000 Zuschauer gekommen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr