Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wolfsburg verpflichtet Francisco Rodriguez - Bruder Ricardo bei Real im Gespräch

Fußball Wolfsburg verpflichtet Francisco Rodriguez - Bruder Ricardo bei Real im Gespräch

Familienzuwachs beim VfL Wolfsburg: Der Fußball-Bundesligist hat Francisco Rodriguez, Bruder des Linksverteidigers Ricardo, verpflichtet. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb beim Pokalsieger einen Dreijahresvertrag; als Ablöse sollen 1,6 Millionen Euro an den FC Zürich geflossen sein.

Voriger Artikel
Gomez lässt Zukunft bei Florenz offen
Nächster Artikel
Frankfurter Russ liebäugelt mit Europacup

Wolfsburg verpflichtet Francisco Rodriguez - Bruder Ricardo bei Real im Gespräch

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Wolfsburg. "Wir haben Franciscos positive Entwicklung in den vergangenen Monaten intensiv verfolgt. Als offensiver Mittelfeldspieler wurde er zuletzt vor allem auf den Außenpositionen eingesetzt, er kann aber auch in der Zentrale spielen", sagte VfL-Manager Klaus Allofs: "Er ist sehr laufstark und schnell, technisch sehr gut und spielt einen guten letzten Pass. Trotz seines noch jungen Alters hat er zudem schon einige Erfahrung im Profibereich sammeln können."

Möglicherweise hilft der Transfer von Francisco Rodriguez auch, dessen begehrten Bruder langfristig im Klub zu halten. Am Mittwoch berichtete die Sportzeitung Marca über ein Interesse des spanischen Rekordmeisters Real Madrid an Ricardo Rodriguez. Der Schweizer Nationalspieler könnte Fábio Coentrão ersetzen, der bei den Königlichen keine Zukunft mehr haben soll.

Rodriguez hatte seinen Vertrag beim VfL erst im Januar vorzeitig bis Ende Juni 2019 verlängert. Allerdings soll in dem Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel festgehalten worden sein. Spekulationen zufolge könnte der 22-Jährige für 25 bis 30 Millionen Euro den Verein wechseln.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr