Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Würge-Attacke und Kopfstoß von Messi bei Barca-Saisoneröffnung

Fußball Würge-Attacke und Kopfstoß von Messi bei Barca-Saisoneröffnung

Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi hat bei der Saisoneröffnung von Champions-League-Sieger FC Barcelona für einen Eklat gesorgt. Im Spiel gegen den italienischen Vizemeister AS Rom (3:0) bei der traditionellen Trofeu Joan Gamper geriet der 28-Jährige in der 34. Minute mit Mapou Yanga-Mbiwa aneinander, verpasste dem einen Kopf größeren Franzosen einen Kopfstoß und würgte ihn anschließend.

Voriger Artikel
FIFA-Reformen: Dritter Sponsor fordert unabhängige Kommission
Nächster Artikel
Völler und Schmadtke warnen vor Wirtschaftskraft der Premier League

Würge-Attacke und Kopfstoß von Messi bei Barca-Saisoneröffnung

Quelle: QUIQUE GARCIA / STR / SID-IMAGES/AFP

Barcelona. Yanga-Mbiwa hatte zuvor einen Kopfstoß gegen Messi angedeutet. Der Schiedsrichter ahndete die Tätlichkeiten nicht mit Platzverweisen, sondern beließ es bei Gelben Karten. Es war nicht das erste Mal, dass Messi davonkam: Aus seiner Profilaufbahn sind ein knappes Dutzend Tätlichkeiten, Ausraster und unsportliche Aktionen verbrieft, einen Platzverweis hat "La Pulga" in fast 500 Einsätzen nicht erhalten.

In der Folge drückte Messi dem Spiel seinen Stempel auf. In der 41. Minute erzielte der argentinische Vizeweltmeister das 2:0 für Barcelona, nachdem Neymar die Katalanen in der 26. Minute in Führung geschossen hatte. Der frühere Schalker Ivan Rakitic (66.) besorgte den Endstand.

Barcelona hatte die vorherigen drei Testspiele allesamt verloren: 1:3 gegen Manchester United, 4:6 nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea und 1:2 gegen den AC Florenz.

Barcelona bestreitet am Dienstag in der georgischen Hauptstadt Tiflis sein erstes Pflichtspiel der Saison um den Europäischen Supercup gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla. Auftaktgegner in der Primera Division am 23. August ist Pokalfinalist Athletic Bilbao.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr