Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Younes von Mönchengladbach nach Amsterdam

Fußball Younes von Mönchengladbach nach Amsterdam

U21-Nationalspieler Amin Younes wechselt vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam. "Mit Amin Younes hätten wir gerne verlängert und ihn verliehen.

Voriger Artikel
Heldt bestätigt Interesse an Shaqiri
Nächster Artikel
Hitzfeld fordert: Schweinsteigers Rückennummer nicht mehr vergeben

Younes von Mönchengladbach nach Amsterdam

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Mönchengladbach. Sein Wunsch war es aber, nach Amsterdam zu gehen", sagte Eberl zu Sky Sport News HD: "Es ist eine großartige Möglichkeit für Amin. Wir haben eine Einigung erzielt. Jetzt gilt es noch die Formalitäten zu klären, aber es sieht ganz danach aus."

Nach Informationen des niederländischen Fachmagazins Voetbal International wird der 21 Jahre alte Offensivspieler bei Ajax einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Über die Höhe der Ablösesumme ist bisher nichts bekannt.

Younes war in der vergangenen Saison von Gladbach an den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen, kam dort aber nur zu 15 Einsätzen und zwei Toren. Bei der U21-EM, bei der Deutschland durch ein 0:5 im Halbfinale an Portugal scheiterte, kam er in allen vier Spielen zum Einsatz. In Gladbach hatte Younes noch einen Vertrag bis 2016.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr