Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zaccheroni als Peking-Trainer entlassen

Fußball Zaccheroni als Peking-Trainer entlassen

Der Italiener Alberto Zaccheroni (63) ist nach nur vier Monaten als Trainer des chinesischen Fußball-Erstligisten Peking Guoan entlassen worden. Der ehemalige Coach der japanischen Nationalmannschaft sowie von AC Mailand, Inter Mailand und Juventus Turin hatte erst im Januar das Amt angetreten.

Voriger Artikel
Pokalfee Geisenberger: Probleme mit dem Kleid
Nächster Artikel
Medien: Ventura wird Italiens Nationaltrainer

Zaccheroni als Peking-Trainer entlassen

Quelle: KAZUHIRO NOGI / SID-IMAGES

Peking. Nach neun Spieltagen steckt das Team um den Ex-Leverkusener Renato Augusto mit nur neun Punkten im Tabellenkeller.

Nach dem 0:2 gegen Hebei China Fortune am Mittwoch hatten sich zahlreiche Fans vor dem Stadion versammelt und Konsequenzen gefordert. Schon vor dem Engagement in Peking hatte Zaccheroni ein Karriereende erwogen.

Zaccheroni arbeitet seit den frühen 80er Jahren als Coach im Profi-Geschäft. Sein größter Erfolg war 1999 der Gewinn der italienischen Meisterschaft mit dem AC Mailand. Mit Japan hatte er die WM 2014 erreicht, schied in Brasilien aber in der Vorrunde aus.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr