Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zidane: Ronaldo für das Finale bei "100 Prozent"

Fußball Zidane: Ronaldo für das Finale bei "100 Prozent"

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo (31) ist für das Finale der Fußball-Champions-League am Samstag gegen den Stadtrivalen Atlético (20.45/Sky und ZDF) zu "100 Prozent" einsatzbereit.

Voriger Artikel
Espanyol trennt sich von Trainer Galca
Nächster Artikel
Slowakei und Tschechien schießen sich in EM-Form

Zidane: Ronaldo für das Finale bei "100 Prozent"

Quelle: GERARD JULIEN / SID-IMAGES/AFP

Mailand. "Er spielt das Finale", sagte Real-Trainer Zinedine Zidane (43) am Freitag: "Er wird voll da sein, mit 100 Prozent." Beim Abschlusstraining am Abend im Giuseppe-Meazza-Stadion stand der Portugiese wie erwartet auf dem Rasen.

In den Tagen vor dem Endspiel in Mailand hatte Ronaldos Gesundheitszustand Fragen aufgeworfen. Unter anderem hatte der dreimalige Weltfußballer ein Training abgebrochen, immer wieder machte ihm eine Oberschenkelverletzung zu schaffen. "Wenn du in einem Endspiel stehst und irgendeine Form von Schmerz fühlst, vergisst du die Schmerzen", sagte Zidane, der in dem "Derbi madrileno" in Italien "keinen Favoriten" nennen würde.

"Die Chancen stehen 50:50", sagte der Franzose, der das Real-Team erst zum Jahresbeginn übernommen hatte: "Es wird ein sehr, sehr schweres Spiel. Aber wir sind vorbereitet. Wir sind bereit." Die Königlichen "haben es verdient, hier zu sein", sagte Zidane: "Genauso wie Atlético. Das sind die beiden Teams, die das Finale wirklich verdienen."

Für Kapitän Sergio Ramos (30) ist das vor zwei Jahren gewonnene Endspiel der Königsklasse gegen den Stadtrivalen (4:1 nach Verlängerung in Lissabon) kein Nachteil. "Wir sind genauso hungrig", sagte der Abwehrspieler: "Der Druck ist da, es ist ein Finale. Wir wollen das gleiche wie Atlético. Wenn du nur eine Sekunde nachlässt, verlierst du das Spiel. Wir haben zusammen gelitten, um hier zu sein."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr