Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
"Ziele erreicht": Schuster will nichts von einer Krise wissen

Fußball "Ziele erreicht": Schuster will nichts von einer Krise wissen

Trainer Dirk Schuster will trotz drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen nichts von einer Krise beim Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 wissen. "Die Stimmung im Team ist sehr gut, wir haben unsere Ziele bislang erreicht", sagte Schuster zwei Tage vor der Partie am Freitag gegen den 1. FC Köln (20.30 Uhr/Sky).

Voriger Artikel
Schalke ohne Höwedes gegen Nikosia: Achillessehnenprobleme
Nächster Artikel
Daum bringt sich beim VfB Stuttgart ins Gespräch

"Ziele erreicht": Schuster will nichts von einer Krise wissen

Quelle: SID-IMAGES

Darmstadt. Vor den Rheinländern, die als Tabellenneunter nach dem 13. Spieltag fünf Punkte mehr auf dem Konto haben als der Aufsteiger aus Hessen (14 Zähler), hat Schuster höchsten Respekt. "In Köln wird mittlerweile mit großer Ruhe und Kontinuität gearbeitet, in einem besonderen Umfeld, das ich selbst kenne", sagte der 47-jährige, der einst beim FC spielte. Defensivspezialist Schuster war 1999 nach einer enttäuschenden Zweitliga-Saison vom damals neu verpflichteten Coach Ewald Lienen aussortiert worden.

Die Niederlage beim FC Ingolstadt (1:3) am vergangenen Wochenende haben die Lilien nach Aussage von Schuster "analysiert und abgehakt". Köln wolle man in dem Flutlichtspiel am Böllenfalltor "einen heißen Tanz anbieten".

Besonders freut sich der Aufstiegstrainer auf die Unterstützung von Tennisprofi Andrea Petkovic. Die Darmstädterin löst am Freitag eine Wette ein und wird am Rand des Spiels Würstchen verkaufen. "Vielleicht bleiben noch vier Würste für das Trainerteam übrig" meinte Schuster.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr