Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zieler will über Leicester zurück ins Team von Jogi Löw

Fußball Zieler will über Leicester zurück ins Team von Jogi Löw

Über England zurück ins Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Weltmeister Ron-Robert Zieler sieht seinen Wechsel vom Bundesliga-Absteiger Hannover 96 zu Leicester City als "richtigen Schritt" an und will sich über Einsätze bei seinem neuen Klub wieder für das Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw empfehlen.

Voriger Artikel
Bobic verteidigt "Multikulti"-Transferpoliktik: "Egal, woher der Spieler kommt"
Nächster Artikel
FIFA genehmigt neun Spielern "Nationenwechsel" zum Kosovo

Zieler will über Leicester zurück ins Team von Jogi Löw

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Hannover. "Mein Ziel ist es, irgendwann wieder dabei zu sein. Aber mein Fokus liegt jetzt erst mal voll und ganz auf Leicester", sagte der 27-Jährige der Bild-Zeitung.

Zieler, der beim englischen Meister bislang nur einmal Stammkeeper Kasper Schmeichel vertreten durfte, räumte ein, dass er sich in seine derzeitige Rolle als Ersatzspieler erst einmal einfinden musste.

"Wenn man bei 96 so lange die Nummer?eins war und vor allem so viele Spiele in Folge gemacht hat, ist die Bank schon eine Umstellung", sagte der gebürtige Kölner, der sein bislang letztes von sechs Länderspielen beim 1:2 gegen die USA im Juni 2015 absolvierte: "Aber Frust gibt es keinen. Ich bleibe dran und werde weiter Gas geben. Ich will mich hier durchsetzen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr