Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zorniger nimmt Heldts Attacken gelassen

Fußball Zorniger nimmt Heldts Attacken gelassen

Trainer Alexander Zorniger vom zehnmaligen dänischen Fußball-Meister Bröndby IF hat die heftigen Attacken von Manager Horst Heldt gelassen zur Kenntnis gekommen.

Voriger Artikel
Leverkusen wochenlang ohne da Costa
Nächster Artikel
Volland träumt von Meisterschaft mit Leverkusen

Zorniger nimmt Heldts Attacken gelassen

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Berlin. "Horst Held hat sich bei mir gemeldet und sich für seine Aussagen in vollem Umfang entschuldigt. Damit ist das Thema für mich abgeschlossen", sagte der ehemalige Coach von RB Leipzig und dem VfB Stuttgart der Bild-Zeitung.

Heldt, der bis Juni Vorstandsmitglied bei Schalke 04 war, hatte Zorniger am Dienstag bei einem Trainerkongress in Fulda verbal scharf angegriffen. "Er hat alles falsch gemacht, was man falsch machen kann, unabhängig vom System. Er ist von Egoismus geprägt und komplett gescheitert", hatte Heldt über den 48-Jährigen gesagt: "Zorniger hat gar nichts verstanden, unabhängig von seiner Qualität als Fußballtrainer. Er hat völlig versagt."

Zorniger kehrt mit Bröndby IF am Donnerstag (20.15 Uhr/Sport1) nach Deutschland zurück und trifft in der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation in Berlin auf Hertha BSC.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr