Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Zum Frieden aufgerufen: Ex-Hamburger Naki für zwölf Spiele gesperrt

Fußball Zum Frieden aufgerufen: Ex-Hamburger Naki für zwölf Spiele gesperrt

Der frühere Hamburger und Paderborner Zweitliga-Profi Deniz Naki ist vom türkischen Fußball-Verband TFF für zwölf Spiele gesperrt worden - weil er sich im Kurdenkonflikt für den Frieden eingesetzt hat.

Voriger Artikel
FIFA-Wahl: Afrika will für Scheich Salman stimmen
Nächster Artikel
Bochum bindet Celozzi bis 2020

Zum Frieden aufgerufen: Ex-Hamburger Naki für zwölf Spiele gesperrt

Quelle: firo Sportphoto / FIRO/SID-IMAGES

Ankara. Wegen "ideologischer Propaganda" fehlt der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler dem türkischen Drittligisten Amed SK aus der kurdischen Stadt Diyarbakir in den kommenden Wochen.

Der in Düren geborene Naki, der unter anderem für den FC St. Pauli und den SC Paderborn 85 Zweitligaspiele bestritt, hatte in der kurdischen Zeitung Evrensel ein Ende der Angriffe der türkischen Sicherheitskräfte gegen die Kurdische Arbeiterpartei (PKK) gefordert: "Wir haben keine andere Wahl, als zum Frieden aufzurufen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr