Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Zum zweiten Mal: Profi schießt Fan K.o.

Fußball Zum zweiten Mal: Profi schießt Fan K.o.

Der dänische Fußball-Profi Bashkim Kadrii vom Erstligisten FC Kopenhagen hat einen eigenen Fan K.o. geschossen - das ist ihm in seiner Karriere bereits zum zweiten Mal passiert.

Voriger Artikel
Kießling verlängert bis 2018 - danach weitere Bindung an Bayer
Nächster Artikel
Zweitliga-Trainerwechsel Nummer elf: 1860 München trennt sich von Möhlmann

Zum zweiten Mal: Profi schießt Fan K.o.

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID-IMAGES/AFP

Kopenhagen. Der Stürmer verfehlte im Kopenhagener Liga-Derby gegen Bröndby IF (2:0) mit einem Fernschuss das Ziel, erwischte stattdessen eine junge Dame, die zur eingefleischten Fanszene seines Klubs zählt.

Der Zeitung Ekstrabladet verriet er: "Bereits vor zwei, drei Jahren habe ich in Odense einen Fan direkt am Kopf erwischt. Ich sollte wohl mal besser das Tor treffen." Als "Trostpflaster" für die junge Dame rückte Kadrii ein von ihm handsigniertes Trikot des FC Kopenhagen heraus und sandte via Twitter beste Genesungswünsche.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr