Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zwei Tote und 54 Verletzte bei Krawallen in Casablanca

Fußball Zwei Tote und 54 Verletzte bei Krawallen in Casablanca

Bei schwersten Krawallen beim marokkanischen Fußball-Erstligaspiel zwischen Raja Casablanca und Chabab Hoceimo (2:1) hat es zwei Tote und 54 Verletzte gegeben. Es waren Ausschreitungen ausschließlich unter Raja-Anhängern.

Voriger Artikel
Rüdiger und Co. verspielen Sichtkontakt zur Spitze
Nächster Artikel
Rekordtorschütze des Tages: Claudio Pizarro (Werder Bremen)

Zwei Tote und 51 Verletzte bei Krawallen in Casablanca

Quelle: STR / SID

Casablanca. Die Hooligans schossen Feuerwerkskörper ab und zerstörten Teile des Mohammad-V.-Stadions.

Bei den Ausschreitungen wurden auch elf Autos, die vor dem Stadion parkten, beschädigt. Zehn Rowdys wurden vorläufig festgenommen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Hoceimo ist eine Stadt im Norden Marokkos. Die Sicherheitskräfte waren ganz offensichtlich überfordert, sodass die Krawalle immer mehr eskalierten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr