Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bayern & Co. auf Torejagd, Werder mit Wackelabwehr

Testspiele Bayern & Co. auf Torejagd, Werder mit Wackelabwehr

Vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison kommen die meisten Teams immer besser in Fahrt. Vor allem Spitzenclubs wie Bayern München und Bayer Leverkusen zeigten sich schon in Torlaune. Dagegen bereitet vor allem Werder Bremen die anfällige Defensive große Sorgen.

Voriger Artikel
Erster Saisontitel geht an Schalke nach 4:3 über Dortmund
Nächster Artikel
Podolski als FC-Kapitän abgesetzt

Franck Ribéry hat sich eine Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Quelle: dpa

Hamburg. Zwei Wochen vor dem Start in die 49. Saison der Fußball-Bundesliga präsentierte sich allen voran Titelfavorit Bayern München schon in prächtiger Torlaune. In Passau ballerten der letztjährige Torschützenkönig Mario Gomez (5 Tore) und Nationalelf-Kollege Thomas Müller (4) bei der 16:2-Gala über eine Fanclub-Auswahl um die Wette. In einem echten Härtetest besiegte Mitfavorit Bayer 04 Leverkusen den belgischen Meister KRC Genk mit 4:1. Dabei traf Eren Derdiyok dreimal. Auch Aufsteiger FC Augsburg (5:0 gegen Panionios Athen) und der 1. FC Kaiserslautern (2:0 gegen AS Nancy) überzeugten. Dagegen macht Werder Bremen vor allem die Wackelabwehr zu schaffen.

„Das war nichts. Ich glaube, wir saßen irgendwie noch im Flieger“, kritisierte Coach Thomas Schaaf die dürftigen Leistungen in zwei 45- Minuten-Partien beim Blitzturnier in Southampton. Gegen Englands Zweitligisten FC Southampton (0:3) und Spaniens Erstligisten Athletic Bilbao (1:2) setzte es zwei Pleiten - Werder wurde Letzter. Völlig von der Rolle waren die ersatzgeschwächten Bremer, die ohne die Dauerverletzten Per Mertesacker, Sebastian Prödl, Naldo und Claudio Pizarro spielten, gegen die Gastgeber. „Man kann mal verlieren, aber wenn wir so lethargisch auftreten, dann geht das nicht“, so Schaaf.

Auch Nordrivale Hamburger SV vermochte beim Kurz-Turnier in Zwolle nicht zu überzeugen. Nach einem 3:1 über die Amateure von VV Berkum unterlag man dem niederländischen Zweitligisten FC Zwolle mit 1:3. Allerdings probierte Trainer Michael Oenning in beiden Partien seine zweite Garnitur aus. Während Borussia Mönchengladbach (0:0 gegen den FC Sunderland) und Hertha BSC (2:2 gegen Sigma Olmütz) Teilerfolge verbuchten, bezogen der 1. FC Köln (1:2 gegen FC Arsenal) und der VfB Stuttgart (1:2 gegen Nottingham Forest) Niederlagen. Weit schwerer wog bei den Kölnern jedoch der Ausfall von Torhüter Michael Rensing, der wegen einer schweren Knieprellung wohl den Liga-Start verpasst.

Ribéry ist wieder verletzt

Dagegen feierte im Passauer Dreiflüssestadion Neuzugang Jérome Boateng sein Debüt in der Bayern-Innenverteidigung. „Wenn ich mich hier umschaue, dann ist das genau der Grund, weswegen wir dieses Traumspiel ins Leben gerufen haben“, schwärmte Clubchef Uli Hoeneß angesichts der Top-Kulisse von 19.000 Fans. „Das zeigt, dass der FC Bayern eine große Familie ist.“ Und Tore satt bot: Denn neben Gomez und Müller beteiligten sich Nils Petersen, Toni Kroos (je 2), Arjen Robben, Daniel van Buyten und Bastian Schweinsteiger am munteren Toreschießen. Allerdings trübte am Sonntag eine im Training erlittene Sprunggelenksverletzung bei Franck Ribéry die gute Bayern-Stimmung.

Fast zur One-Man-Show wurde der Bayer-Auftritt zum Abschluss der Leverkusener Testspielreihe. Zwar führte Neuzugang André Schürrle (18. Minute) die starke Elf von Robin Dutt auf die Siegerstraße. Doch nach dem 1:1 sorgte erst der eingewechselte Derdiyok per Hattrick (63./65./90.) für das glatte 4:1 über Genk. Einen Dreierpack steuerte auch Tobias Werner (64./84./88.) zum erst in Halbzeit zwei prächtig herausgeschossenen Ausburger 5:0 über den Erstligisten aus Athen bei. Sebastian Langkamp und Sascha Mölders trafen zudem für den FCA.

Gerüstet für den Punktspiel-Start am ersten August-Wochenende scheinen auch der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Nürnberg. Die Generalprobe gelang den Pfälzern beim 2:0 gegen den französischen Erstligisten Nancy durch Tore von Dorge Kouemaha (41.) und Martin Amedick (45.) jedenfalls ebenso wie dem FCN. Die Noris-Elf blieb auch beim 1:0 über Spaniens Top-Club Racing Santander in der Erfolgsspur. Zum Sieg traf Timmy Simons (55./Foulelfmeter) und machte Trainer Dieter Hecking froh: „Die Mannschaft hat unser Ziel umgesetzt, dass wir mit einer weißen Weste aus der Vorbereitung in die Saison gehen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Supercup
Foto: Schalke hat Dortmund mit 4:3 im Elfmeterschießen besiegt.

Der erste Titel der 49. Bundesliga-Saison geht an den FC Schalke 04. Nach torlosen 90 Minuten gewann der Pokalsieger mit einem 4:3 im Elfmeterschießen gegen den deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund den Supercup.

mehr
Mehr aus Überregional
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr