Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Barcelona muss zweimal aussetzen

Transferverbot der FIFA Barcelona muss zweimal aussetzen

Der FC Barcelona darf in den kommenden beiden Wechselperioden keine Spieler verpflichten. Das teilte der Fußball-Weltverband am Mittwoch mit. Wegen des Transfers von Minderjährigen war der spanische Spitzenclub im April von der FIFA mit einem Wechselverbot belegt worden.

Voriger Artikel
Beckenbauer wirbt für Khedira-Transfer
Nächster Artikel
Start mit Schwierigkeiten

Er bleibt der letzte große Fang der nächsten zwei Jahre: Torjäger Luis Suarez während der Präsentation beim FC Barcelona.

Quelle: dpa

Zürich. Die Berufungskommission der FIFA wies die Berufungen des Vereins und des spanischen Verbandes RFEF ab. Das Verbot gilt damit in der kommenden Wechselperiode, weil die FIFA der Berufung des Vereins aufschiebende Wirkung gewährte. Dadurch konnten die Katalanen Marc-André ter Stegen von Borussia Mönchengladbach und Uruguays Stürmer Luis Suárez verpflichten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
Arsenals Vermaelen vor Wechsel zu Barca

Der belgische Fußball-Nationalspieler Thomas Vermaelen steht unmittelbar vor einem Wechsel vom FC Arsenal zum FC Barcelona. Arsenals Teammanager Arsène Wenger hat einem Angebot der Katalanen über 15 Millionen Pfund (18,9 Millionen Euro) für den WM-Teilnehmer und bisherigen Gunners-Kapitän zugestimmt.

mehr
Mehr aus Überregional
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr