Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Unparteiische Steinhaus bleibt zweitklassig

Schiedsrichterin Unparteiische Steinhaus bleibt zweitklassig

Bibiana Steinhaus wird vorerst nicht in der Bundesliga pfeifen. Trotz prominenter Fürsprecher wird die Fußball-Schiedsrichterin aus Hannover in der nächsten Saison in der 2. Liga eingesetzt. Vorher wird sie Spiele bei der Frauen-WM leiten.

Voriger Artikel
Bundespräsident Christian Wulff fiebert mit den DFB-Frauen
Nächster Artikel
VfL-Wolfsburg-Trainer Magath setzt Diego vor die Tür

Bibiana Steinhaus wird auch in der nächsten Saison in der 2. Liga pfeifen.

Quelle: dpa

Hannover. Fußball-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift auch in der kommenden Saison nicht in der Bundesliga. Die 32 Jahre alte Polizistin aus Hannover steht nicht auf der Liste der Unparteiischen für die Eliteliga, welche die Schiedsrichter-Kommission dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) als Vorschlag eingereicht hat. Zuletzt hatten sich einige prominente Fürsprecher für eine Beförderung von Steinhaus stark gemacht, die auch bei der Frauen-Weltmeisterschaft im Einsatz ist.

„Mein Fokus liegt nun ganz auf der WM“, sagte Steinhaus am Donnerstag in Frankfurt. „Ich glaube, ich kann meine Leistungen realistisch einschätzen, und denke, dass ich es im letzten Jahr in der 2. Liga recht gut gemacht habe.“

dpa/jhf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover.

Bibiana Steinhaus aus Hannover hat als erste deutsche Schiedsrichterin im Profifußball einst Schlagzeilen geschrieben. Jetzt ist die 32-jährige Polizeibeamtin bei ihrer WM-Premiere gefordert.

mehr
Mehr aus Überregional
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr