18°/ 8° wolkig

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Borussia Dortmund verliert Derby gegen Schalke 04
Mehr aus Fußball

1:2 Niederlage Borussia Dortmund verliert Derby gegen Schalke 04

Umjubelte Gala in der Champions League, empfindliche Derby-Schlappe in der Bundesliga. Borussia Dortmund ist im prestigeträchtigen Duell mit dem FC Schalke 04 erneut leer ausgegangen. Wie schon in der Bundesliga-Hinserie (1:2) musste der deutsche Fußball-Meister auch am Samstag beim 1:2 (0:2) gegen den Erzrivalen einen Rückschlag hinnehmen.

Voriger Artikel
FC Bayern München ist nicht zu stoppen
Nächster Artikel
Kurioses Tor rettet Werder Bremen einen Punkt

Freude bei Schalke, Frust bei Dortmund: Der deutsche Meister musst sich den Königsblauen 1:2 geschlagen geben.

Quelle: dapd

Gelsenkirchen. In der 142. Auflage des Klassikers vor 61 673 Zuschauern in der Veltins-Arena sorgten die Torschützen Julian Draxler (12.) und Klaas-Jan Huntelaar (35.) für den verdienten Erfolg der Schalker, die sich nach dem dritten Liga-Sieg in Serie wieder Hoffnung auf einen erneuten Platz in der Champions League machen können. Den Anschlusstreffer für die nur in der zweiten Halbzeit gleichwertige Borussia erzielte Robert Lewandowski (59.).

Mit der bereits fünften Saisonschlappe verspielte der BVB die Chance, sich im Kampf um die europäische Königsklasse weiter abzusetzen. Im Gegensatz zum famosen 3:0 am Dienstag gegen Donezk boten die Dortmunder vor allem in der ersten Halbzeit eine enttäuschende Vorstellung. Dagegen feierte Schalke eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League drei Tage später gegen Galatasaray Istanbul.

Anders als in den vergangenen drei Pflichtspielen konnte Double-Sieger Dortmund wieder auf Mats Hummels zurückgreifen. Doch das Comeback des Nationalverteidigers verhalf der BVB-Defensive nicht zu mehr Sicherheit. Denn den besseren Start erwischte der Gastgeber:
Am Ende eines mustergültigen Angriffs bediente Atsuto Uchida Schalkes Jungstar Draxler, dem mit einem Schuss aus zwölf Metern der siebte Saisontreffer gelang.

Die frühe Führung ermutigte die Schalker zu einer offensiven Gangart: Nur zwei Minuten nach dem 1:0 verhinderte eine Glanzparade von BVB-Torhüter Roman Weidenfeller bei einem Volleyschuss von Huntelaar einen weiteren Treffer. Erst danach deutete der zweikampfschwächere BVB Torgefahr an und war bei einem Konter in der 19. Minute dem Ausgleich nahe. Doch Jakub Blaszczykowski schoss nach Zuspiel von Mario Götze knapp am Tor vorbei.

Das spielbestimmende Team blieb jedoch der FC Schalke und erarbeitete sich weitere glänzende Chancen: Einen Kopfball von Joel Matip (25.) klärte Götze auf der Linie, Weidenfeller parierte einen Schuss des erneut starken Draxler (29.) aus kurzer Distanz. Doch beim Kopfball des Niederländers Huntelaar nach Flanke von Uchida war auch der BVB-Torhüter machtlos. Mit dem 0:2 zur Pause war die Borussia noch gut bedient.

Auf die schwache Leistung seines Teams reagierte BVB-Trainer Jürgen Klopp und wechselte nach der Pause Marco Reus für Kevin Großkreutz und Nuri Sahin für Hummels ein. Diese personellen Umstellungen belebten das Spiel der Gäste. Götzes Chance (48.) eröffnete eine Dortmunder Offensive. Der 17. Saisontreffer von Lewandowski aus kurzer Distanz brachte die durch den verletzungsbedingten Ausfall von Torjäger Huntelaar geschwächten Schalker ins Wanken. Doch in einer hektischen Schlussphase mit großen Chancen hüben wie drüben retteten sie den Vorsprung über die Zeit.

Lesen Sie alles zu den weiteren Ergebnissen des 25. Spieltags.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
1:1 in Gladbach
Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach trennten sich 1:1 Unentschieden.

Aleksandar Ignjovski hat mit seinem Treffer die sportliche Talfahrt des SV Werder Bremen gestoppt. Der Abwehrspieler erzielte mit seinem Tor in der 77. Minute das 1:1 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach und rettete seinem Team nach zuvor drei Niederlagen in Serie immerhin einen Zähler.

mehr
Anzeige
Städtewetter
24°/ 14° bewölkt
Di
21°/24°bewölkt
Mi
21°/24°bewölkt
Wie hat mein Verein gespielt

Ergebnisse der Bezirks-, Kreis-, Ober- und natürlich auch Bundesliga finden Sie in unseren Fußball-Tabellen.

Dritter Tag in der HAZ-Fielmann-Fußballschule

Am letzten Tag der HAZ-Fielmann-Fußballschule wollten sie es genau wissen. Alle Mädchen und Jungen gegen alle Trainer, sechzig gegen acht, ein munteres Gewusel auf dem Rasen mit klarem Sieger. 3:0 gewann der Kicker-Nachwuchs zum Abschluss des Trainingscamps gegen die Großen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
9. April 2014 - Norbert Fettback in Allgemein

Nun ist es ja nicht so, dass es in der Regel nur Fußballspieler sind, die sich ins Trainingslager zurückziehen, wenn irgendetwas auf die Reihe gebracht werden soll.

mehr
Anzeige