Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Der BVB verliert den nächsten Star

Gündogan-Wechsel perfekt Der BVB verliert den nächsten Star

Nach Mats Hummels verlässt der zweite Stammspieler Borussia Dortmund: Ilkay Gündogan wechselt für eine angebliche Summe von 25 Millionen Euro zu Manchester City. Der BVB steht damit unter Zugzwang - denn auch die Zukunft eines weiteren Stars ist offen.

Voriger Artikel
So lief die Relegation im kleinen Fußball
Nächster Artikel
Spielplan für die Bezirksliga-Relegation steht

Ilkay Gündogan ist dem Ruf von Pep Guardiola gefolgt. Der Nationalspieler wechselt von Borussia Dortmund zu Manchester City.

Quelle: dpa

Dortmund . Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund zu Manchester City ist perfekt. Das bestätigten beide Vereine am Donnerstag. Gündogan soll beim Vierten der englischen Premier League einen Vierjahresvertrag erhalten. Über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt. Zuletzt war von einer Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro die Rede. Nach Mats Hummels (für 38 Millionen Euro zum FC Bayern) ist Gündogan der zweite Stammspieler, der den BVB verlässt. Offen ist die Zukunft von Henrich Mchitarjan: Der Offensivspieler weigert sich, seinen 2017 auslaufenden Vertrag zu verlängern. 

Der BVB steht damit in Zugzwang - vor allem dessen Vorstandschef Hans-Joachim Watzke. Es sei "völlig augeschlossen, dass alle drei nächstes Jahr nicht für Dortmund spielen", hatte Watzke noch vor Wochen versprochen.

Guardiola hat lange für ihn geworben

Entscheidend für den Abgang war der neue City-Trainer Pep Guardiola, mit dem Gündogan mehrfach ausführlich gesprochen hatte. "Mit Pep Guardiola als Trainer bin ich der Meinung, dass bei Manchester City die nächsten Jahre Großes entstehen kann", sagte er dem SID: "Es ist kein Geheimnis, dass genau der Ballbesitzfußball, den Guardiola spielen lässt, sehr meinen Stärken zugute kommt."

Ilkay Gündogan war 2011 vom 1. FC Nürnberg ins Revier gekommen. Der 25-Jährige hatte schon im vergangenen Jahr angekündigt, den BVB zu verlassen. Damals scheiterte der geplante Wechsel zu den Bayern - und Guardiola - nach SID-Informationen am Veto des Vorstandes.

Bei der EM wird Gündogan nicht dabei sein - er fällt wegen einer Knieverletzung mehrere Monate aus.

dpa/sid/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige