Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschland hat die schwersten EM-Spieler

80,3 Kilo im Schnitt Deutschland hat die schwersten EM-Spieler

Wir haben die schwersten Jungs: Mit durchschnittlich 80,3 Kilogramm bringt die deutsche Nationalelf die meisten EM-Kilos auf die Waage. Doch das ist längst nicht die einzige Zahlenspielerei zur EM. Mehr gibt es hier.

Voriger Artikel
Völler-Vertrag um fünf Jahre verlängert
Nächster Artikel
EM-Trainer werden und tolle Preise gewinnen

Unsere Jungs sind die schwersten Spieler des Turniers. Ob das ein Vorteil ist?

Quelle: Christian Charisius/dpa

Berlin. Die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sind durchschnittlich die schwersten bei der EM in Frankreich. Nach Angaben der UEFA vom Montag wiegen die 23 Akteure des DFB-Trosses im Schnitt 80,3 Kilogramm. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw liegt im Ranking der 24 EM-Teilnehmer damit knapp vor den Schweden, deren Spieler durchschnittlich 80,17 Kilogramm wiegen.

Wer sind die größten, kleinsten, dicksten, dünnsten, jüngsten und ältesten Spieler der EM? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und erfahren Sie mehr.

Zur Bildergalerie

Die Türkei wird von den leichtesten Kickern vertreten, sie wiegen im Schnitt nur 74,3 Kilogramm. Das dürfte vor allem an der Körpergröße liegen. Laut UEFA kommt der durchschnittliche türkische Nationalspieler auf 1,81 Meter. Kleiner sind nur die Spanier mit 1,80 Metern.

DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger und Co. sind im Schnitt übrigens 1,85 Meter groß. Deutschland liegt damit neben Österreich, Belgien, Kroatien, Ungarn und Island an zweiter Stelle. Noch länger sind nur die Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic mit durchschnittlich 1,86 Metern.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige