Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Bundesliga spielt künftig auch montags

Mehrere Änderungen am Spielplan Die Bundesliga spielt künftig auch montags

Zwar sind viele Fans dagegen. Trotzdem werden die Mannschaften der 1. Bundesliga künftig auch am Montagabend spielen. Das kündigte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) an. Und es ist nicht die einzige Änderung am Spielplan.

Voriger Artikel
Das müssen Sie zum Spiel Wolfsburg - Real wissen
Nächster Artikel
Ronaldo schießt VfL aus Champions League

Zuletzt spielte Hannover 96 am Freitagabend (2:2 gegen Hertha BSC). Sollte die Mannschaft doch noch in der 1. BUndesliga bleiben oder sofort wieder aufsteigen, könnte sie künftig auch am Montagabend spielen müssen.

Quelle: Wolfram Kastl/dpa

Frankfurt/Main. In der Fußball-Bundesliga wird ab der Saison 2017/18 fünfmal am Montagabend gespielt. Das bestätigte Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), am Dienstag bei der Vorstellung der Ausschreibung der Medienrechte. Mit der Änderung am Spielplan will die DFL den Vereinen entgegenkommen, die donnerstags im Europpokal antreten.

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) ändert den Spielplan. Künftig soll es auch in der 1. Fußball-Bundesliga Spiele am Montagabend geben – fünfmal pro Saison. Wie dann künftig ein Spieltag aussehen wird, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Zur Bildergalerie

"Wir reden über fünf von 306 Spielen. Es ist ausdrücklich nicht geplant, künftig noch mehr Montagsspiele durchzuführen", sagte Seifert: "Das macht auch sportlich keinen Sinn." Grundsätzlich werde es in der kommenden Rechteperiode (bis 2020/21) "kaum Veränderungen" beim Spielplan geben, sagte Seifert.

Die Änderungen am Spielplan im Überblick:

  • In der Bundesliga wird das zweite Sonntagsspiel erst um 18.00 statt wie bisher um 17.30 Uhr beginnen.
  • Insgesamt wird es zehn "Ausweichspiele" für die Europapokal-Starter geben (fünf am Montag, fünf am Sonntag), die aber in jeden Fall stattfinden – unabhängig davon, wie viele Bundesligisten im Laufe der Saison international noch vertreten sind.
  • Die fünf Ausweichpartien am Sonntag beginnen um 13.30 oder 18.00 Uhr.
  • Bundesliga-Anstoß am Montagabend ist um 20.30 Uhr, die Montagspartie der 2. Liga wird dann auf Samstag verschoben.
  • Statt vier wird es nur noch zwei englische Wochen geben.
  • Zudem rückt eines der drei Freitagsspiele der 2. Liga auf Samstag (Anstoß 13.00).
  • Die 2. Liga bekommt außerdem zwei exklusive Spieltage, diese finden statt, bevor die Bundesliga startet.

Daraus ergeben sich folgende Anstoßzeiten

  • Freitag: 20.30 Uhr (ein Spiel)
  • Samstag: 15.30 Uhr (4 oder 5 Spiele) 18.30 Uhr (ein Spiel)
  • Sonntag: 13.30 Uhr (5 x pro Saison, ein Spiel), 15.30 Uhr und 18.00 Uhr (jeweils ein Spiel)
  • Montag: 20.30 Uhr (5 x pro Saison, ein Spiel)

sid/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige