Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ersatzspieler rastet nach Pyro-Attacke aus

"Speerwurf" mit Eckfahne Ersatzspieler rastet nach Pyro-Attacke aus

In der schwedischen Fußball-Liga ist ein Ersatzspieler nach einer Pyro-Attacke ausgerastet. Nachdem ein Feuerwerkskörper neben ihm explodiert war, schnappte sich der 26-Jährige die Eckfahne und schleuderte sie in die gegnerische Fankurve. Für eine weitere Eskalation sorgte ein Eishockey-Spieler.

Voriger Artikel
Die Bayern machen sich Mut
Nächster Artikel
Diese Teams können noch auf- oder absteigen

Reizfigur für die Göteborger Fans seit seinem Wechsel zu Malmö: Tobias Sana

Quelle: dpa

Göteborg. Ein kurioser Zwischenfall hat in der schwedischen Fußball-Liga für Aufsehen gesorgt. Die Partie zwischen IFK Göteborg und Malmö FF wurde abgebrochen, nachdem Malmös Ersatzspieler Tobias Sana eine Eckfahnenstange wie einen Speer in die Göteborger Fankurve geschleudert hatte. Zuvor war dicht neben den Füßen des sich aufwärmenden Sana ein aus dem IFK-Block geworfener Feuerwerkskörper explodiert. Der 26-jährige Sana spielte bis 2012 selbst für IFK Göteborg und ist seit seinem Abschied eine Reizfigur für die Göteborger Fans.

Bei dem kuriosen Zwischenfall blieb es nicht in dem Spiel: Während der zunächst halbstündigen Unterbrechung der Partie lief der norwegische Eishockey-Profi Mats Rosseli Olsen, der wenige Tage zuvor mit dem Göteborger Klub Frölunda schwedischer Meister geworden war, auf den Platz und schoss unter dem Jubel der Heimfans einen Ball ins leere Tor.

Rosseli Olsen wurde von Ordnern abgeführt.

sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige