Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Anspruchsvolle Gruppe für Wolfsburg

Europa League Anspruchsvolle Gruppe für Wolfsburg

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat bei der Auslosung zur Europa League anspruchsvolle Gegner erhalten, Borussia Mönchengladbach erwischte dagegen eine lösbare Gruppe. Wolfsburg trifft in Gruppe H auf den französischen Vertreter OSC Lille, Premier-League-Club FC Everton und den russischen Verein FK Krasnodar.

Voriger Artikel
Israel sagt Länderspiel gegen DFB-Elf ab
Nächster Artikel
Glänzender Reus führt BVB zu erstem Saisonsieg

Kein Losglück für Wolfsburg: Der VfL bekommt es in der Europa League mit schweren Gegnern zu tun.

Quelle: dpa

Monaco. Die Borussia bekommt es in Gruppe A mit dem spanischen Club FC Villarreal, dem FC Zürich und Apollon Limassol aus Zypern zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Monaco. Der erste Spieltag ist für den 18. September angesetzt, das Finale findet am 27. Mai 2015 im Warschauer Nationalstadion statt. 

Für die Niedersachsen ist es der erste Auftritt auf europäischer Bühne seit 2010, als im Viertelfinale der Europa League gegen den späteren Finalteilnehmer FC Fulham Endstation war. Gladbach hatte sich am Donnerstag durch ein 7:0 über den FK Sarajevo für die Gruppenphase qualifiziert. Damit kehrt der zweimalige UEFA-Cup-Sieger nach 18 Monaten in die Europa League zurück. Der FSV Mainz 05 war in der dritten Qualifikationsrunde gescheitert. 

Um den Wettbewerb aufzuwerten, erhält der Sieger mindestens einen Startplatz für die Playoffs der Champions League. Sollte der Gewinner der Königsklasse bereits über die nationale Liga qualifiziert sein, geht der Europa-League-Titelträger direkt in die Gruppenphase. Finanziell steht der Wettbewerb weiter im Schatten. 1,3 Millionen Euro beträgt die Teilnahmeprämie pro Verein. 8,6 Millionen Euro gibt es hingegen als Startgeld in der Champions League.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige