Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ex-Tasmania-Torwart: "Das war schon peinlich"

Erfolglosester Verein der Bundesliga Ex-Tasmania-Torwart: "Das war schon peinlich"

50 Jahre nach der Rekordsaison mit nur zehn Punkten aus 34 Spielen blickt der damalige Torwart von Tasmania Berlin, Heinz Rohloff, selbstkritisch zurück. "So, wie wir abgestiegen sind, das war schon peinlich!"

Voriger Artikel
Klopp muss mit Liverpool um Finale bangen
Nächster Artikel
BVB: Freigabe für Hummels nicht sicher

Heinz Rohloff war 1996 der Torwart von Tasmania Berlin.

Quelle: RND

Berlin. "Die Mannschaft war völlig überaltert. Und unsere Trainer waren noch weniger bundesligatauglich als wir. Wenn wir zur Halbzeit mit 0:4 zurücklagen, sagten sie: 'Weiter so'", sagte Rohloff (77) dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört. "So, wie wir abgestiegen sind, das war schon peinlich!"

Die Kameradschaft sei trotz aller Niederlagen aber bestens gewesen. "Wir haben irgendwann gesagt: Wenn wir schon ständig verlieren, dann haben wir wenigstens Spaß dabei. Vor dem Training hat der Horst Szymaniak (Mitspieler – d. Red.) die Mannschaft schon mal auf ein Glas Portwein eingeladen. Dazu gab es Curryfrikadellen." Der 77-Jährige weiter: "Sportlich war das ein Totaleinbruch. Aber kameradschaftlich war das erste Sahne!"

Erst am 33. Spieltag feierte Tasmania damals den zweiten Saisonsieg, gegen den Abstiegskonkurrenten Borussia Neunkirchen. In der Halbzeit, berichtete Rohloff dem RND, sei den Tasmania-Spielern jeweils 500 Euro von Neunkirchen geboten worden, wenn sie das Spiel verlieren würden. Rohloff und Co. lehnten ab. "Da muss mehr kommen", hätten sie damals gesagt. "Dazu waren die Neunkirchner aber nicht bereit. Also haben wir das Spiel gewonnen und sie mit hinunter in die zweite Liga genommen."

Tasmania Berlin war 1966 mit nur 10 Punkten aus 34 Spielen abgestiegen (für die Vergleichbarkeit mit heutigen Ergebnissen umgerechnet auf die Drei-Punkte-Regel).

RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige