Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Falsche Automarke: Bendtner muss Strafe zahlen

Ärger für Wolfsburg-Profi Falsche Automarke: Bendtner muss Strafe zahlen

Das ist wirklich dumm gelaufen für Nicklas Bendtner. Der Fußball-Profi des VfL Wolfsburg hat im Internet ein Bild veröffentlicht, auf dem er neben einem Auto posiert – ausgerechnet einem Mercedes. Das kam beim VW-Werksclub gar nicht gut an.

Voriger Artikel
Am Wochenende fallen viele Fußballspiele aus
Nächster Artikel
FC Bayern vor Vereinsrekord

VfL-Profi Nicklas Bendtner.

Quelle: dpa

Wolfsburg.  Fußball-Profi Nicklas Bendtner hat seinen Arbeitgeber VfL Wolfsburg mit einem Foto bei Instagramm verärgert. Der Däne ist auf dem Bild mit einem Mercedes-Fahrzeug zu sehen. Dies kam beim VW-Club aus Wolfsburg gar nicht gut an. "Das gibt eine Strafe", kündigte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs am Freitag an. "Es war eine Sorglosigkeit." Der Stürmer ist beim Bundesligaclub schon mehrfach ins Fettnäpfchen getreten. Zuletzt stand er in Pflichtspielen gegen Ingolstadt und in der Champions League bei KAA Gent nicht im Kader. Trotz Stürmer-Not ist der 28 Jahre alte Angreifer auch für die Sonntag-Partie in Berlin kein Thema. VfL-Trainer Dieter Hecking möchte über den früheren Profi vom FC Arsenal nicht mehr reden.


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige