Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Gomez hofft auf die EM

Nationalstürmer Gomez hofft auf die EM

Nach der verpassten Weltmeisterschaft in Brasilien hofft der wiedererstarkte Angreifer Mario Gomez auf eine EM-Teilnahme in Frankreich. „Wenn der Körper so bleibt, wie er jetzt ist, dann habe ich eine sehr gute Chance, dabei zu sein“, sagte Gomez in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Voriger Artikel
Ex-Bundesligaprofi tot im Rhein aufgefunden
Nächster Artikel
Zinédine Zidane übernimmt Real Madrid

Wieder in Topform. Mario Gomez.

Quelle: dpa

Berlin. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft funktioniere zwar „wirklich wunderbar mit der falschen Neun“, sagte der Stürmer von Besiktas Istanbul und betonte: „Deutschland wird auch in Zukunft ganz viele Spiele ohne einen Stürmer gewinnen. Aber es ist gut, einen zu haben, wenn man einen braucht, gerade bei einem Turnier. Man braucht immer einen Plan B oder C. Oder, je nach Spiel, noch mehr.“ Gomez stand am 13. November 2015 im Testspiel gegen Frankreich erstmals seit September 2014 wieder im Aufgebot der DFB-Elf. Die Atmosphäre während der Nacht in der Kabine nach den Terroranschlägen in Paris bezeichnete Gomez als „auf jeden Fall absurd“, lobte aber das Krisenmanagement des Deutschen Fußball-Bundes als „überragend“.

Vor der Partie habe Löw ihn angerufen und ihm gesagt, „dass ich es verdient habe“, sagte der frühere Bundesliga-Stürmer. „Ich hatte ja auch nie Streit mit ihm, er war immer offen und ehrlich. Natürlich war es hart, die WM zu verpassen. Aber wenn ich einen Groll hatte, dann auf mich, auf meinen eigenen Körper, weil er mich zwei Jahre im Stich gelassen hat.“ Gomez wechselte vor dieser Saison vom AC Florenz in die Türkei. Mit Besiktas Istanbul ist er Tabellenführer und liegt mit 13 Treffern in 17 Spielen an der Spitze der Torjägerliste.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
7. August 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

Der Auftakt kann sich sehen lassen. 4:0 in Kaiserslautern. Und nach anfänglichen Problemen hatte Hannover 96 am ersten Spieltag der neuen Fußball-Zweitligasaison alles im Griff.

mehr
Anzeige