Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Englands Traum endet mit Eigentor in 92. Minute

Halbfinale der Frauen-WM Englands Traum endet mit Eigentor in 92. Minute

Die deutschen Fußballerinnen bestreiten das Spiel um Platz drei bei der Weltmeisterschaft in Kanada am Sonnabend (22 Uhr MESZ/ARD) in Edmonton gegen England. Die "Lionesses" unterlagen am Mittwoch im zweiten Halbfinale Titelverteidiger Japan durch ein Eigentor in der Nachspielzeit mit 1:2 (1:1).

Voriger Artikel
Bayern kaufen Douglas für 30 Millionen Euro
Nächster Artikel
DFL plant Bundesliga-Spiele am Montagabend

Untröstlich: Toni Duggan wischt sich nach der Halbfinalniederlage in der letzten Minute der Nachspielzeit die Tränen der Enttäuschung aus dem Gesicht.

Quelle: afp

Edmonton. Im Commonwealth-Stadion brachte Aya Miyama die "Nadeshiko" in der 33. Minute per Foulelfmeter in Führung. Fara Williams (40.) glich ebenfalls per Strafstoß noch vor der Pause aus. Der Siegtreffer für das Team von Norio Sasaki fiel in der Nachspielzeit (90.+2) durch ein Eigentor von Laura Bassett.

Im Finale der Frauen-WM treffen am Sonntag (01 Uhr MESZ/ZDF) in Vancouver in einer Neuauflage des Finals von 2011 in Deutschland die USA und Japan aufeinander.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige