Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Joachim Löw profitiert von Bayern-Aus

EM-Vorbereitung Joachim Löw profitiert von Bayern-Aus

Bei den Bayern sind sie nach dem Aus in der Champions League tief enttäuscht. Einen Nutznießer gibt es aber im deutschen Fußball: Bundestrainer Joachim Löw hilft das Ausscheiden bei der EM-Planung.

Voriger Artikel
Bayern verpasst Finale der Champions League
Nächster Artikel
So teuer ist der Abstieg in die 2. Liga

Bundestrainer Joachim Löw .

Quelle: dpa

München. Der verpasste Einzug des FC Bayern München ins Champions-League-Finale erleichtert Joachim Löw die Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die Fußball-Europameisterschaft. Der Bundestrainer kann für das Trainingslager in der Schweiz nun auch in vollem Umfang mit den Münchner Weltmeistern planen.

Der vorläufige EM-Kader, den Löw am 17. Mai in Berlin bekanntgeben wird, bezieht am 23. Mai das Trainingslager in Ascona. Es dauert bis zum 3. Juni. Die Spieler von Bayern München und Borussia Dortmund sollen wegen des DFB-Pokalendspiels (21. Mai) einen Tag später anreisen. Das Champions-League-Endspiel findet am 28. Mai statt. Bei einer Finalteilnahme hätten die vier für die EM-Endrunde gesetzten Bayern-Akteure Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Thomas Müller und Mario Götze einen Großteil der Vorbereitung und auch das erste von zwei Testspielen am 19. Mai in Augsburg gegen die Slowakei verpasst.

Rückspiel im Halbfinale der Champions League: Bayern München gegen Atlético Madrid.

Zur Bildergalerie

Löw hätte sich trotz der möglichen Komplikationen „wahnsinnig“ gefreut, wenn die Bayern das Finale erreicht hätten. „Das wäre für den deutschen Fußball und die Spieler toll“, äußerte der 56-Jährige am Dienstagabend in der Halbzeitpause der Halbfinalpartie gegen Atlético Madrid im TV-Sender Sky. Die Münchner schieden trotz eines 2:1-Sieges aus. Nun könnten Löw und das Nationalteam profitieren.

Nach Einschätzung von Teammanager Oliver Bierhoff wäre es bei einem Münchner Finaleinzug schwierig geworden, „schon in der Vorbereitung für ein geschlossenes Teamerlebnis zu sorgen“, wie das im Vorfeld der erfolgreichen WM vor zwei Jahren in Brasilien gelungen sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige