Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Länderspiel gegen die Niederlande perfekt

Niederlage bei EM-Quali Länderspiel gegen die Niederlande perfekt

Fußballfans in Hannover können sich auf das Länderspiel am 17. November gegen die Niederlande freuen. Da die Niederlande am Dienstagabend mit einem 2:3 gegen Tschechien die EM-Qualifikation verpasst haben, stehen sie als Gegner der deutschen Elf in der HDI-Arena fest. 

Voriger Artikel
Effenberg wird Trainer des SC Paderborn
Nächster Artikel
"Ich bin Feuer und Flamme"

Der niederländische Spieler Robin van Persie kann es nicht fassen.

Quelle: dpa

Amsterdam. Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft hat die EURO 2016 in Frankreich verpasst. Der WM-Dritte kassierte am Dienstagabend mit dem 2:3 (0:2) im letzten Gruppenspiel gegen die bereits qualifizierten Tschechen eine bittere Heimniederlage. Die Türkei buchte mit einem späten Treffer zum 1:0 (0:0) gegen Island als bester Gruppen-Dritter noch das Direkt-Ticket zur EM-Endrunde. Auch Kroatien ist nach dem 1:0 (1:0)-Sieg auf  Malta auf direktem Weg weiter, weil Norwegen 1:2 (1:0) in Italien verlor.

In der Relegation um die restlichen vier Startplätze spielen Mitte November die Tabellen-Dritten Norwegen, Ukraine, Dänemark, Irland, Schweden, Slowenien, Ungarn, und Bosnien-Herzegowina. Die Playoff-Spiele werden am 18. Oktober in Nyon ausgelost.

Die Niederlande hatten vor 13 Jahren mit der Weltmeisterschaft 2002 ihr bis dato letztes großes internationales Turnier verpasst. Nun muss das Team von Bondscoach Danny Blind für die Qualifikation zur WM 2018 neu aufgebaut werden. „Dunkle Zeiten für den niederländischen Fußball“, prophezeite die Boulevardzeitung „De Telegraaf“. 

dpa/r.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige