Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Marco Reus fällt für Länderspiele aus

EM-Qualifikation Marco Reus fällt für Länderspiele aus

Erneutes Verletzungspech: Nationalspieler Marco Reus ist schon wieder verletzt und fehlt Fußball-Weltmeister Deutschland in den zwei so wichtigen EM-Qualifikationsspielen gegen Polen und Schottland.

Voriger Artikel
Werder plant Rückholaktion von Pizarro
Nächster Artikel
Schalke-Ultra muss für 18 Monate ins Gefängnis

Musste die Nationalmannschaft wegen einer Verletzung verlassen: Der Dortmunder Marco Reus.

Quelle: dpa

Frankfurt. Der 26 Jahre alte Dortmunder musste wegen einer schmerzhaften Fußverletzung das Quartier der DFB-Auswahl in Frankfurt am Main verlassen und nach Dortmund zurückkehren. Er falle für die anstehenden zwei Partien aus, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstagmorgen mit.

Ein angebrochenes Endglied der linken Großzehe lasse keinen Einsatz in den Länderspielen zu. Die schmerzhafte Verletzung, die zunächst verschwiegen wurde, hatte sich der Nationalspieler nach DFB-Angaben bereits am Sonntag beim 3:1-Sieg im Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC zugezogen. Die weitere Behandlung erfolge bei seinem Verein. Wie lange Reus pausieren muss, ist unklar.

Der 26 Jahre alte Reus hatte noch am Mittwoch erstmals am Training der Nationalmannschaft teilgenommen. Der Dortmunder war ein fester Bestandteil in den Offensivplänen von Bundestrainer Joachim Löw für die Partien am Freitag in Frankfurt gegen Tabellenführer Polen sowie drei Tage später in Glasgow gegen den Tabellendritten Schottland. Löw stehen nach dem Ausfall von Reus noch 22 Akteure zur Verfügung.

BCW_Sport_Videos

Verletzungen sind bei Reus inzwischen zu einem ständigen Begleiter in Dortmund und beim Nationalteam geworden. Im letzten Testspiel vor der WM erlitt er im Juni 2014 gegen Armenien einen Syndesmose-Teilriss und Bandausriss am linken Sprunggelenk und fiel für das Turnier in Brasilien aus. Beim 2:1-Sieg im Hinspiel gegen Schottland in Dortmund zog er sich im September 2014 einen Außenbandteilriss wieder am linken Fuß zu. Im November des WM-Jahre zwang eine Bänder- und Sehnenzerrung sowie ein Knochenödem am linken Sprunggelenk den BVB-Angreifer zu einer weiteren längeren Zwangspause.

Die Verletzungen von Marco Reus

Die gravierendsten Blessuren des 26-Jährigen Marco Reus im Überblick:

26. November 2011: Zehenbruch, 19 Tage Pause.

4. Oktober 2013: Innenbandanriss im Sprunggelenk, 10 Tage Pause.

6. Juni 2014: Syndemoseanriss, 68 Tage Pause.

7. September 2014: Außenbandanriss im Sprungelenk, 28 Tage Pause.

9. November 2014: Bänder- und Sehnenzerrung sowie Knochenödem im Sprunggelenk, 13 Tage Pause.

22. November 2014: Außenbandriss im Sprunggelenk, 46 Tage Pause.

6. April 2015: Adduktoren-Probleme, 16 Tage Pause.

15. Mai 2015: Muskuläre Probleme, 14 Tage Pause.

2. September: Angebrochene Zehe, Ausfallzeit noch ungewiss

dpa/sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
BVB mit Tuchel weiter auf Erfolgskurs

Mit einer starken Vorstellung und der imponierenden Startserie von neun Punkten und 11:1 Toren hat Borussia Dortmund am dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga wieder die Tabellenführung von Rekordmeister Bayern München übernommen.

mehr
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige