Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schweinsteigers EM-Teilnahme ist fraglich

Wegen Knie-Verletzung droht Saison-Aus Schweinsteigers EM-Teilnahme ist fraglich

Für DFB-Kapitän Schweinsteiger ist aufgrund einer Knie-Verletzung die Saison bei Manchester United wahrscheinlich beendet. United-Coach van Gaal vermeidet eine klare Aussage in Richtung EM-Teilnahme.

Voriger Artikel
Reinhard Grindel zum DFB-Präsidenten gekürt
Nächster Artikel
Keine guten Nachrichten für die DFB-Elf

Knie-Verletzung: Bastian Schweinsteiger fällt wohl für den Rest der Saison aus.

Quelle: Wilson Tsoi/dpa

Manchester. Bastian Schweinsteiger bangt mehr denn je um die Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft im Sommer in Frankreich. Der am Knie verletzte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wird laut Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal in dieser Saison für die Red Devils "sehr wahrscheinlich nicht mehr zum Einsatz kommen", erklärte der Niederländer am Freitag im vereinseigenen TV-Sender.

Eine klare Aussage über eine mögliche EM-Teilnahme des Weltmeisters wollte der 64 Jahre alte Trainer nicht treffen. "Vielleicht ist er fit für die Europameisterschaft. Ich kann es nicht sagen, aber es ist möglich", erklärte der frühere Coach des FC Bayern München. "Wenn er es doch noch schafft, ist das nur zu unseren Gunsten. Dann ist er bereit für einen neuen Wettbewerb."

Innenbandteilriss im rechten Knie

Der ehemalige Bayern-Star hatte im März im Training mit der DFB-Auswahl einen Innenbandteilriss im rechten Knie erlitten und damit seine Verletztenakte vergrößert. In der Rückrunde kam der Mittelfeldstar lediglich auf zwei Einsätze in der Premier League, nachdem er sich im Januar die erste Innenbandverletzung im rechten Knie zuzog und für knapp zwei Monate ausfiel.

Sein bis dato letztes Spiel absolvierte der 31-Jährige am 20. März im Derby bei Manchester City, als Schweinsteiger in den letzten 20 Minuten den 1:0-Sieg beim Stadtrivalen über die Zeit rettete. In der Startelf von ManUnited stand der achtmalige deutsche Meister letztmals am 9. Januar beim 1:0-Sieg im FA Cup gegen Sheffield United. Falls es mit einer EM-Teilnahme klappen sollte, würde dem DFB-Kapitän rund ein halbes Jahr Spielpraxis fehlen.

Bundestrainer Joachim Löw wird seinen vorläufigen EM-Kader am 17. Mai benennen. Die Nominierungsfrist bei der UEFA für das 23 Spieler umfassende endgültige Aufgebot endet am 30. Mai. Löw hatte stets betont, dass er seinen "emotionalen Leader" für die am 10. Juni beginnende EURO nicht abschreiben werde. "Das Turnier findet noch nicht morgen statt, es ist noch Zeit, wir müssen heute noch keine Entscheidung fällen", kommentierte Löw im März die Schweinsteiger-Verletzung.

Von Tobias Brinkmann, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige