Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kein Einsatz für Schweinsteiger in Europa League

Neuer Rückschlag Kein Einsatz für Schweinsteiger in Europa League

Bastian Schweinsteiger wird in der Vorrunde der Europa League nicht für Manchester United auflaufen. Der 32-Jährige fehlt im internationalen Kader des englischen Rekordmeisters.

Voriger Artikel
Fall Germania: NFV-Präsidium spricht über Vorwürfe
Nächster Artikel
Deutschland siegt souverän in Norwegen

Bastian Schweinsteiger im Trikot von Manchester United.

Quelle: dpa

Manchester . Bastian Schweinsteiger erlebt bei Manchester United den nächsten Rückschlag. Nur einen Tag nachdem der 32-Jährige von Trainer José Mourinho zumindest für die Premier League nominiert wurde, fehlte er im Kader des englischen Rekordmeisters für die Gruppenphase der Europa League.

Der Fußball-Weltmeister ist nicht im internationalen Aufgebot der 27 United-Spieler, das die Europäische Fußball-Union UEFA am Wochenende auf ihrer Internetseite veröffentlichte. Damit wird der 32-Jährige nicht in der Vorrunde zum Einsatz kommen, für die K.o.-Phase kann ein Club bis zu drei neue Spieler nominieren.

Der neue United-Coach Mourinho hatte Schweinsteiger zuletzt zur Reserve-Mannschaft abgeschoben. Eine Rückkehr des früheren Bayern-Profis in das erste Team schloss der Portugiese zwar nicht aus, bezeichnete dies aber als "sehr schwer möglich".

Der jüngst aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetretene Schweinsteiger entschied sich zuletzt dennoch vorerst gegen einen Wechsel. Er könnte durch die Nicht-Nominierung nun bei einem Transfer in der Winterpause für einen anderen Club international auflaufen. Der Mittelfeldspieler hatte jedoch zuletzt betont, in Europa für keinen anderen Verein mehr spielen zu wollen. «Amerika ist natürlich eine Option», bestätigte er zuletzt vor seinem letzten Auftritt im Nationaltrikot.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige