Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Keine guten Nachrichten für die DFB-Elf

Auch Can fällt wochenlang aus Keine guten Nachrichten für die DFB-Elf

Erst Schweinsteiger, dann Draxler, jetzt Can: Gleich drei deutsche Fußball-Nationalspieler müssen wochenlange Zwangspausen einlegen. Das dürfte Joachim Löw vor der Nominierung des EM-Kaders Kopfschmerzen bereiten.

Voriger Artikel
Schweinsteigers EM-Teilnahme ist fraglich
Nächster Artikel
Werder Bremen schöpft Mut im Abstiegskampf

Gegen Liverpool hat sich Nationalspieler Can verletzt.

Quelle: dpa

Liverpool . Für Bundestrainer Joachim Löw reißt die Serie schlechter Nachrichten nicht ab. Nach Kapitän Bastian Schweinsteiger und Wolfsburgs Julian Draxler muss nun auch Nationalspieler Emre Can wegen einer Verletzung um seine Teilnahme an der Fußball-EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) bangen. Der Mittelfeldspieler des FC Liverpool werde wegen eines Bänderrisses im Knöchel vier bis sechs Wochen pausieren müssen, teilte der englische Club am Samstag mit. Bis zur Nominierung von Löws vorläufigem EM-Kader am 17. Mai dürfte Can damit kaum wieder richtig fit sein.

Der 22-Jährige habe sich die Verletzung beim dramatischen 4:3 gegen Borussia Dortmund im Europa-League-Viertelfinale am Donnerstag zugezogen, hieß es. Can war kurz vor Schluss der Partie ausgewechselt worden. Er verpasst nun zumindest das Halbfinale der Liverpooler gegen Villarreal und wohl auch das mögliche Endspiel am 18. Mai in Basel.

Löw will mit seiner Auswahl am 23. Mai das EM-Trainingslager in Ascona in der Schweiz beziehen. Spätestens am 30. Mai muss der Bundestrainer die 23 Spieler nominieren, mit denen er ins Turnier gehen will. Am 12. Juni bestreitet die deutsche Mannschaft ihr erstes Gruppenspiel in Lille gegen die Ukraine. Can hat bislang fünf Länderspiele absolviert und kam zuletzt auf der Sorgen-Position des rechten Verteidigers zum Einsatz.

Auch für die Weltmeister Schweinsteiger und Draxler wird es mit der EM-Teilnahme eng. Der am Knie verletzte Schweinsteiger wird laut Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal in dieser Saison für die Red Devils «sehr wahrscheinlich nicht mehr zum Einsatz kommen». Der ehemalige Bayern-Star hatte im März im Training mit der DFB-Auswahl einen Innenbandteilriss im rechten Knie erlitten. In der Rückrunde kam Schweinsteiger nur auf zwei Einsätze in der Premier League, nachdem er sich im Januar die erste Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen hatte und für knapp zwei Monate ausfiel. 

Draxler erlitt in dieser Woche im Champions-League-Rückspiel bei Real Madrid (0:3) einen Muskelbündelriss. Er wird nach Club-Angaben «mehrere Wochen ausfallen».

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige