Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Mertesacker teilt aus

Interview nach Achtelfinalsieg Mertesacker teilt aus

„Was wollen Sie?“ - Nationalspieler Per Mertesacker hat nach dem siegreichen WM-Achtelfinalspiel gegen Algerien tendenziell unwirsch auf kritische Fragen eines ZDF-Reporters reagiert.

Voriger Artikel
Neuer wäre ein erstklassiger Libero
Nächster Artikel
St. Pauli muss neuen Präsidenten suchen

Genervter Abwehrchef: Per Mertesacker stellt sich nach einem schweren WM-Achtelfinale gegen Algerien den Fragen der Journalisten.

Quelle: YouTube

Per Mertesacker ist ein Freund der klaren Worte. Das bekam kurz nach Abpfiff des Achtelfinalspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch ein ZDF-Reporter zu spüren, der den Abwehrspieler zur Leistung der Mannschaft beim 2:1-Sieg gegen Algerien befragen wollte. Doch Mertesacker reagierte alles andere als erfreut. "So kurz nach dem Spiel kann ich die ganze Fragerei nicht verstehen. Wir sind weiter, wir sind happy", sagte der Abwehrspieler sichtlich abgekämpft– und fragte rhetorisch: "Glauben Sie, unter den letzten 16 ist eine Karnevalstruppe?!" Als der Reporter nachhakte, reagierte Mertesacker noch genervter: "Was wollen Sie? Wollen Sie eine erfolgreiche WM oder wollen Sie, dass wir wieder ausscheiden?"

Das zeitweise schwache Auftreten seines Mannschaft interessierte den Arsenal-Profi wenig: "Mir ist völlig wurscht wie, wir sind unter letzten Acht, und nur das zählt", sagte Mertesacker und machte launisch klar, dass er erstmal seine Ruhe wollte: "Ich lege mich jetzt drei Tage in die Eistonne, dann analysieren wir das Spiel und dann sehen wir weiter."

Manuel Neuer: Man hält immer den Atem an, wenn er weit aus dem Tor eilt. In der 9. Minute hatte er an der Außenlinie gegen Islam Slimani Glück, dass er noch eine Fußspitze an den Ball bekam. Auch danach mehrfach als eine Art Libero gefordert und dabei erstklassig. Note: 1

Zur Bildergalerie



sid/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Deutschland – Algerien

Mit einem 2:1 gegen Algerien zittert sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins Viertelfinale. Viel hat nicht gefehlt, und Deutschland hätte sich bei der Weltmeisterschaft in Brasilien beim angesagten Thema „Überraschungen“ ebenfalls beteiligt. Eine Analyse von HAZ-Sportchef Heiko Rehberg.

mehr
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Die neue Nacht von Hannover: das Profirennen

Das Profirennen bei der neuen Nacht von Hannover.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
7. Juli 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

Salif Sane ist derzeit die heißeste Personalie bei den „Roten“. Der Senegalese würde gern in die 1. Liga  wechseln, 96 möchte ihn unbedingt behalten für das Projekt Wiederaufstieg, und wenn er schon geht, dann nicht unter 10 Millionen Euro. Vertrackte Situation.

mehr
Anzeige