Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Neue aus dem Talentschuppen

TSV Havelse Sechs Neue aus dem Talentschuppen

Ernsthaft und konzentriert ist Fußball-Regionalligist TSV Havelse am Sonntag in die Vorbereitung gestartet. „Für die erste Einheit war das eine sehr gute“, kommentierte Ko-Trainer Oliver Rothenburger. Mit Noah Plume, Deniz Undav, Daniel-Kofi Kyereh, Fabian Wenzel, Gianluca Vinals-Ziegler und Sirk Kisch waren sechs Talente aus der eigenen Jugend dabei.

Voriger Artikel
Schalke macht das Rennen um Johannes Geis
Nächster Artikel
Deutsche U21 löst Olympia-Ticket

Neuzugänge, aber nicht neu beim TSV: Noah Plume, Gianluca Vinals-Ziegler, Deniz Undav, Sirk Kisch, Fabian Wenzel sowie Daniel-Kofi Kyereh (von links) kommen aus der erfolgreichen Havelser U19 ins Herrenteam.

Quelle: Christian Hanke

Garbsen. Sehr ernsthaft und konzentriert ist Fußball-Regionalligist TSV Havelse gestern in die Vorbereitung gestartet. „Für die erste Einheit war das eine sehr gute“, kommentierte Ko-Trainer Oliver Rothenburger, der erst in der vergangenen Woche verpflichtet worden war. „Besser kann man als Coach nicht aufgenommen werden. Da fühlte sich jeder wohl“, berichtete der 42-jährige Hauptschullehrer.

18 Mann, darunter zwei Torhüter, waren bei der ersten Einheit dabei, die der neue Chefcoach Stefan Gehrke leitete. Einige Akteure sind noch im Urlaub, Mittelfeldspieler Denis Wolf wird in diesen Tagen Vater und war gleichsam entschuldigt.

Fitnesstrainer Dennis Fischer hatte bei seiner Rückkehr ordentlich zu tun. Ballschule und Spiele inheiten seien aber nicht zu kurz gekommen, wie Rothenburger sagte: „Da war viel Tempo drin. Jeder hat schon versucht, sich anzubieten und seine Position zu finden.“

Allein sechs Neue kommen aus dem eigenen Nachwuchs: Noah Plume, Deniz Undav, Daniel-Kofi Kyereh, Fabian Wenzel, Gianluca Vinals-Ziegler sowie Sirk Kisch. Der TSV Havelse ist im hannoverschen Fußball hinter den Profis von 96 die Nummer 2.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige