Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg nach Sieg gegen Eindhoven Tabellenführer

Champions League Wolfsburg nach Sieg gegen Eindhoven Tabellenführer

Der VfL Wolfsburg hat mit einem Sieg gegen PSV Eindhoven die Tür zum Achtelfinale der Champions League aufgestoßen und Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin seinen ersten Punkt gewonnen. 

Voriger Artikel
Der Kaiser zwischen Licht und Schatten
Nächster Artikel
FIFA zweifelt an Niersbach-Erklärung

Wolfsburgs Bas Dost (M) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen PSV Eindhoven mit Daniel Caligiuri (l) und Christian Träsch.

Quelle: Peter Steffen

VfL Wolfsburg besiegt PSV Eindhoven

Mit 2:0 (0:0) gewann der deutsche Vizemeister am Mittwochabend gegen den niederländischen Fußball-Champion. Die Tore erzielten die Stürmer Bas Dost in der 46. Minute und Max Kruse in der 57. Minute. Das Team von Trainer Dieter Hecking kann nun in zwei Wochen in Holland auf eine Vorentscheidung auf dem Weg zum Ziel K.o.-Runde hoffen. Vor der erneut enttäuschenden Kulisse von nur 23 375 Zuschauern waren die "Wölfe" zwar von Anfang dominant, ließen aber in der ersten Halbzeit die Durchschlagskraft vermissen. Doch die Torjäger Dost mit einem Abstauber und Kruse mit einem Kopfball machten kurz nach der Halbzeit alles klar.

Gladbach holt ersten Punkt

Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League seinen ersten Punkt gewonnen. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt erreichte der Fußball-Bundesligist am Mittwochabend ein respektables 0:0 beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Damit wahrte Mönchengladbach die Chance auf ein Überwintern im europäischen Wettbewerb. Vor 40 940 Zuschauern zeigte das Team von André Schubert eine defensiv gute Leistung und kann zumindest weiter den dritten Platz in der äußerst schweren Gruppe D erreichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr
Anzeige