Volltextsuche über das Angebot:

11°/ 9° bedeckt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Hannover Indians
Hannover Indians
Insolventer Eishockey-Club
Lautstarker Protest: Die Fans der Hannover Indians demonstrieren für ihren Club.

Während die Fans des EC Hannover Indians ihre Fan-Demo begannen, ging es auch in der Kanzlei von Rainer Eckert um den Zweitligisten, und zwar um die Insolvenz der Indians-Gesellschaft, besonders aber um den bedrohten Profieishockey-Standort Hannover. Das Ergebnis: Bei einem Derby mit den Scorpions soll die Perspektive ausgelotet werden.

mehr
Tränen am Pferdeturm
Foto: Ab Freitag tritt die Mannschaft der von Insolvenz bedrohten Indians die letzen zwei Saisonspiele an.

Das Abschiedswochenende von und mit dem EC Hannover Indians steht bevor: Der von der Insolvenz bedrohte Eishockey-Zweitligist, der sportlich bereits als Absteiger feststeht, bestreitet die letzten zwei Saisonspiele. Am Freitag sind die Eispiraten Crimmitschau zu Gast am Pferdeturm (20 Uhr), am Sonntag geht es zu den Heilbronner Falken (18 Uhr).

mehr
Abschied rückt näher
Foto: Alleingelassen: Indians-Stürmer Jimmy Kilpatrick (Mitte) nach dem 0:2.

„Kämpfen bis zum Ende“ lautet zwar noch immer das Motto bei Spielern und Fans des von der Insolvenz bedrohten Eishockey-Zweitligisten EC Hannover Indians. Aber was am Wochenende zuvor noch mit fünf Punkten einer Trotzreaktion glich, wirkte gestern beim 1:6 (0:3, 0:2, 1:1) gegen die Landshut Cannibals phasenweise ein wenig nach Abschied.

mehr
Eishockey
Überraschung am Pferdeturm: Fans der Indians im Stadion.

Noch drei Spiele dauert die Abschiedstour des EC Hannover Indians in der 2. Eishockey-Bundesliga. Am Freitag waren die vom Insolvenzverfahren bedrohten Indians spielfrei, Sonnabend (19 Uhr) sind die Landshut Cannibals zu Gast am Pferdeturm. Und dort gab es für die Spieler der Indians eine große Überraschung.

mehr
Eishockey
Die Fans lassen den EC Hannover Indians nicht im Stich.

Die Resonanz war enorm. „Ich hatte das Gefühl, dass manche Leute mehrfach da waren – so voll war es am Sonntag an unserem Fancontainer“, sagte Sascha Hartung. Bis Montag spendeten Fans bereits etwa 70 Trikots, die für den Erhalt des Eishockeys am Pferdeturm versteigert werden sollen.

mehr
Insolventer Club
Dirk WroblewskiPetrow

Eine Solidaraktion für die Hannover Indians? Schon am Freitag gab es für diese Idee eine klare Absage von Alexander Jäger, dem Geschäftsführer der für die 2. Liga zuständigen Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG).

mehr
Insolvenz
Viele Fragen bei den Indians: Play-offs? Jugendmannschaften? Kommende Saison? Umzug?

Dem großen Knall folgt die Ungewissheit. Ob der EC Hannover Indians nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eine Zukunft hat, werden erst die kommenden Wochen zeigen. Und auch darüber hinaus gibt es eine Menge Fragezeichen, was die Zukunft des hannoverschen Eishockeys angeht. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

mehr
Eishockey-Klub
Gibt es weiter Eishockey am Pferdeturm? Zunächst hat der Insolvenzverwalter das Wort, der nach einer Lösung für die zahlungsunfähigen Hannover Indians sucht.Petrow

Mit einer außergewöhnlichen Solidaritätsaktion hoffen die zahlungsunfähigen Hannover Indians den Zwangsabstieg aus der 2. Liga zu umgehen.

mehr
Anzeige
TSV Hannover-Burgdorf verliert gegen HSV

Der Abwärtstrend der Recken hält an. Auch gegen den HSV setzte es für das Team von Trainer Christopher Nordmeyer eine Niederlage.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
15. Dezember 2014 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Das Laufjahr neigt sich dem Ende entgegen, das „Laufpass“-Ranking ebenso und auch die HAZ-Laufblogger sind im Jahresendspurt – und dabei ein wenig zeitlich unter die Räder gekommen. Deshalb das Ranking vom Mühlenberger Nikolauslauf an dieser Stelle mit ein wenig Verspätung.

mehr
Anzeige