28°/ 16° Regenschauer

Navigation:
EC Hannover Indians verlieren mit 2:3
Mehr aus Hannover Indians

Gegen Wölfe Freiburg EC Hannover Indians verlieren mit 2:3

Der ersatzgeschwächte Eishockey-Zweitligist EC Hannover Indians hat am Freitag mit 2:3 (1:1, 0:0, 1:1) gegen Freiburg verloren. Derweil wird die Verpflichtung von Lane Caffaro zum Geduldsspiel: Der kanadische Verteidiger kam zwar am Freitag in Hannover an, die Indians wollten den Transfer aber noch nicht offiziell bestätigen.

Am Ende sorgte ein Konter für die Entscheidung. Nach drei Minuten der Verlängerung traf Christian Billich am Freitagabend zum Siegtreffer für die Wölfe Freiburg. Und so musste sich der ersatzgeschwächte Eishockey-Zweitligist EC Hannover Indians nach der 2:3 (1:1, 0:0, 1:1)-Niederlage im Breisgau mit nur einem Punkt auf die Heimreise machen.

Dabei hatten die Gäste die Partie zwei Drittel lang dominiert, es allerdings versäumt, mehr als einen Treffer durch Dirk Jelitto zum zwischenzeitlichen 1:1 zu machen. So lagen im Schlussabschnitt plötzlich die Freiburger in Führung, bei denen Torhüter Imrich Petrik eine starke Leistung zeigte. Doch Andrew McPherson rettete die Hannoveraner mit seinem Tor fünf Minuten vor Schluss zumindest noch in die Verlängerung.

Derweil wird die Verpflichtung von Lane Caffaro zum Geduldsspiel: Der kanadische Verteidiger kam zwar am Freitag in Hannover an, die Indians wollten den Transfer aber noch nicht offiziell bestätigen.

Tore: 1:0 (3:49) Billich (Weissleder, Sacher), 1:1 (16:49) Jelitto (Sommerfeld, Bombis), 2:1 (48:08) Vozar, 2:2 (54:46) McPherson (Chamberlain, Schmidt), 3:2 (63:00) Billich (Vozar, Kasten)

Zuschauer: 1344

Strafminuten: Freiburg 16, Hannover 16

Beste Hannoveraner: Dirk Jelitto, Markus Sommerfeld und Peter Holmgren

Nächstes Spiel: EC Hannover Indians – Heilbronn (Stg., 19 Uhr)

bj

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gegen Lausitzer Füchse
Dirk Jelitto

Nach der Niederlage am Freitag: Ein starker Dirk Jelitto hat die Hannover Indians am Sonntagabend beim Auswärtsspiel gegen die Lausitzer Füchse zum Sieg geführt.

mehr
Anzeige
Handball-Nationalspieler Michael Kraus droht Sperre

Der Handball-Verband hält zu Michael Kraus. Trotz seiner Vorstöße gegen Anti-Doping-Regeln soll er Nationalspieler bleiben. Allerdings könnte den Ex-Hamburger es teuer zu stehen kommen: Schlimmstenfalls drohen zwei Jahre Sperre. Der DHB kann diesen Fall nicht gebrauchen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juli 2014 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Passender hätte der Tag kaum sein können: Draußen wird schon allein beim Zubinden der Laufschuhe geschwitzt, der geschätzte Kollege ist im Sommerurlaub – und wir haben das Ranking Nummer 19 auf dem Tisch liegen.

mehr
Anzeige