Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hannover Indians fehlt nur noch ein Sieg

Eishockey-Oberliga Hannover Indians fehlt nur noch ein Sieg

Die Hannover Indians haben in ihrer Play-off-Serie in der Eishockey-Oberliga gegen den EHC Neuwied den zweiten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Fred Carroll gewann bei den „Bären“ mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1). Damit können die Indians bereits Dienstag in die nächste Runde einziehen.

Voriger Artikel
Indians gewinnen, Niederlage für die Scorpions
Nächster Artikel
Indians jubeln - Scorpions scheiden aus

Die Hannover Indians konnten (wie auf diesem Bild vom Freitag) auch im zweiten Speil jubeln.

Quelle: Petrow

Hannover. Die Partie startete für das Team vom Pferdeturm mit einem Schock. Schon nach 38 Sekunden traf Brian Gibbons zum 1:0. Doch bis zur ersten Pause gelang es André Gerartz (13. Minute) und Lukas Valasek (18.) das Spiel zu drehen. Bradley McGowan (37.) und Gerartz (52.) erhöhten für den ECH auf 4:1, Artur Tegkaev konnte kurz vor Schluss nur noch zum 2:4-Endstand verkürzen. Aus einer starken ECH-Mannschaft ragte Torhüter Boris Ackers heraus - aber auch das Überzahlspiel, die Indians nutzen drei von vier Powerplays zu Toren.

Tore: 1:0 (0:37) Gibbons (Ziolkowski, Linda), 1:1 (12:523) Gerartz (McGowan bei 5-4), 1:2 (17:33) Valasek (Meve, Arnold), 1:3 (36:54) McGowan (Lehmann bei 5-4), 1:4 (51:07) Gerartz (Lehmann, Turnwald), 2:4 (58:57) Tegkaev (Rabbani, Köbele bei 6-5) - Strafminuten: 12/12 - Nächstes Spiel: Indians - Neuwied (Dienstag 19.30 Uhr).

hg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover Indians
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr