Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Falken landen am Pferdeturm

Eishockey Falken landen am Pferdeturm

Die Harzer Falken reisen schon wieder in die Region Hannover. Nach dem siegreichen Gastspiel bei den Hannover Scorpions am vergangenen Sonntag treten sie am Freitag am Pferdeturm an.

Voriger Artikel
Spendenaktion hilft dem Verein Paulinchen
Quelle: Petrow (Archiv)

Hannover. Die Harzer Falken reisen schon wieder in die Region Hannover. Nach dem siegreichen Gastspiel bei den Hannover Scorpions am vergangenen Sonntag treten sie am Freitag am Pferdeturm an. Die Partie zwischen den EC Hannover Indians und den Falken, von Indians-Seite zum Niedersachsen-Derby auserkoren, beginnt um 20 Uhr. „Wir wollen auch die Falken mit einem souveränen Sieg abschütteln“, sagt ECH-Trainer Tobias Stolkowski, der Tobias Ziolkowski zum neuen Kapitän ernannt hat. Am Sonntag (15 Uhr) ist der ECH bei den Tilburg Trappers im Einsatz.

Die Hannover Scorpions haben am Freitag (20 Uhr) ein undankbares Auswärtsspiel beim starken Tabellenführer Herner EV vor der Brust. Weiter geht es Sonntag (18.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Icefighters Leipzig. Für den ESC Wedemark geht es am Freitag (20 Uhr) zu den Icefighters Leipzig und am Sonntag (18.30 Uhr) gegen Herne.

hg/dh

Voriger Artikel
Mehr aus Hannover Indians
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
21. November 2016 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Am Sonntag, 27. November, findet auf der Pferderennbahn auf der Neuen Bult in Langenhagen der dritte Steelman statt. Von 11 Uhr morgens an begeben sich dort mehr als 1400 Teilnehmer auf einen Parcours voller Herausforderungen. Mehr dazu lest ihr hier.

mehr