Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Indians verlieren spektakuläres Spiel gegen Halle

Eishockey-Oberliga Indians verlieren spektakuläres Spiel gegen Halle

Die Hannover Indians haben in einem spektakulären Spiel mit 6:7 (3:1, 2:4, 1:1) nach Penaltyschießen beim MEC Halle verloren.

Voriger Artikel
Indians-Sieg mit fadem Beigeschmack
Nächster Artikel
Indians besiegen ESC Wedemark mit 5:3

Indians-Trainer Frederick Carroll.

Quelle: Sielski (Archiv)

Halle. Lukas Valasek nach 31 Sekunden sowie Nicolas Tunrwald (9.) und Yanick Meve (10.) erzielten im 1. Drittel die Tore für den ECH zur 3:0-Führung. Marco Habermann (14.) verkürzte. Im Mittelabschnitt stellte Bradley McGowan (28.) den alten Abstand wieder her, ehe Danny Albrecht (31.), Matt Abercrombie (36.) und Troy Bigam (37.) binnen weniger Minuten den 4:4-Ausgleich erzielten. Bitter für die Indians: Meves zweiten Treffer (39.) beantworte Travis Martell vier Sekunden vor Drittelende. Im 3. Drittel brachte Alexander Zille (43.) die Gastgeber erstmals in Führung. McGowan (54.) rettete den ECH in die Verlängerung, der diese aufopferungsvoll kämpfend überstand. Das Penaltyschießen gewann Halle dank Abercrombie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover Indians
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr