16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Serie der Hannover Indians hält
Mehr aus Hannover Indians

3:2-Sieg in Rosenheim Serie der Hannover Indians hält

Der gute Lauf des EC Hannover Indians in der 2. Eishockey-Bundesliga hält an: Die Mannschaft von Trainer Christian Künast gewann am Freitagabend mit 3:2 (0:1, 2:0, 1:1) bei den Starbulls Rosenheim. Es war für den ECH der siebte Sieg in acht Partien und gleichzeitig der vierte Auswärtssieg in Serie.

Voriger Artikel
Hannover Indians punkten auch in Dresden
Nächster Artikel
Schwächen der Indians werden bestraft

Jimmy Kilpatrick erzielte das 3:2-Siegtor - im ersten Spiel nach seiner Nackenverletzung.

Quelle: Körner (Archiv)

Hannover. Das Siegtor zum 3:2 erzielte dabei ausgerechnet Jimmy Kilpatrick: Der Stürmer konnte seiner Mannschaft damit gleich im ersten Spiel nach seiner wochenlangen Nackenverletzung helfen. Und zugleich gelang den Indians mit diesem Treffer eine spektakuläre Antwort: Denn nur 22 Sekunden zuvor hatte Fabian Zick für Rosenheim ausgeglichen. In einer aufregenden Schlussphase verteidigten die Hannoveraner mit einem starken Jonas Langmann im Tor, der schon in den vorherigen Dritteln mehrfach glänzte, den knappen Vorsprung. Dabei hatte die Begegnung für den ECH alles andere als gut begonnen – Andrej Strakhov traf bereits nach drei Minuten für die Gastgeber. Doch in einem von beiden Seiten hochklassigen Mittelabschnitt wendete Künasts Team zwischenzeitlich das Blatt.

Tore: 1:0 (3:02) Strakhov (Hauner, Gottwald), 1:1 (20:16) McDonough (Jelitto, Hemmes bei 6–5), 1:2 (31:58) Jelitto (Reid, White bei 5–4), 2:2 (52:00) Zick (Renner, del Monte), 2:3 (42:21) Kilpatrick (Garten, Olidis) – Strafminuten: Rosenheim 4, Hannover 6 – Zuschauer: 2068 – Nächstes Spiel: Indians – Riessersee (Stg., 19 Uhr).

hg

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
5:1-Auswärtssieg
Foto: Indians-Torhüter Jonas Langmann musste beim Spiel gegen Dresden nur einmal den Puck aus seinem Netz fischen.

Die Play-offs der 2. Eishockey-Liga waren für den EC Hannover Indians eine Zeit lang schon fast aus dem Blickfeld geraten. Nach einem erfolgreichen Doppelspieltag sieht es für das Team von Trainer Christrian Künast in dieser Hinsicht viel freundlicher aus. Auch die sonntägliche Reise nach Dresden lohnte sich.

mehr
Anzeige
Defekte Eismaschine bei den Scorpions

Vor dem Derby zwischen den Hannover Scorpions und dem ESC Wedemark Scorpions ist die Eismaschine in Langenhagen ausgefallen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
29. Oktober 2014 - Norbert Fettback in Allgemein

Die Pfeile kamen mir entgegen, als ich gestern mutterseelenallein im Ricklinger Holz unterwegs war. Schießt da jemand aus dem Hinterhalt auf Läufer? Keine Angst: Robin Hood hat hier nicht seine Zelte aufgeschlagen.

mehr
Anzeige