Volltextsuche über das Angebot:

5°/ 1° Regenschauer

Navigation:
Hannover Scorpions
Hannover Scorpions
Eishockey
Das Tor des Abends gelang Sachar Blank von den Scorpions.

Die Hannover Scorpions haben in der Eishockey-Oberliga den EHC Neuwied mit 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) bezwungen – für die Mannschaft von Trainer Len Soccio ein eminent wichtiger Sieg, weil die „Bären“ aus Rheinland-Pfalz ein direkter Kontrahent im Kampf um die Play-offs sind.

mehr
Hannover Scorpions
Andreas Morczinietz (Hannover Scorpions) beugt sich vornüber vor Schmerzen und muss von seinen Kollegen vom Eis geführt werden.

Nach dem Eishockey-Derby vom Sonntag ist der Ärger groß: Scorpions-Kapitän Andreas Morczinietz war im 3. Drittel verletzt ausgeschieden, nach einem Check auf offenem Eis von Wedemarks Christopher del Castillo. Die Socrpions stufen die Attacke als Absicht ein.

mehr
Oberliga-Derby

Mit diesem Derbyausgang in der Eishockey-Oberliga hatte niemand gerechnet. Das Scorpions-Duell gewann der ESC Wedemark mit 6:2 (3:2, 1:0, 2:0) gegen den Namensvetter aus Hannover. Damit brachte ESC-Coach Dieter Reiss seinem Schwager Len Soccio eine schmerzliche Niederlage bei.

mehr
Indians und Scorpions treffen aufeinander
„Hoffentlich gewinnt diesmal das richtige Team“: Christoph Koziol spielt am Freitag erstmals mit den Scorpions im Derby gegen den ECH, gegen seinen früheren Club.

Gestern Freund, heute Feind - so läuft es oft mit Eishockey, wo hohe Fluktuationen in den Kadern normal sind. So ergeht es am Freitag auch Christoph Koziol. In der letzten Saison war er noch als Mannschaftsführer der Indians aktiv, jetzt spielt er am Freitag mit den Scorpions gegen seinen Ex-Club.

mehr
Eishockey
Der erste Tiefschlag: Indians-Keeper Boris Ackers ist nach dem Leipziger 1:0 ebenso konsterniert wie Nick Bovenschen (r.) und Dennis Schütt (2. v. l.).

Der EC Hannover Indians kommt in der Eishockey-Oberliga ins Rutschen. Am Sonntag gab es die zweite Niederlage in Folge, nach dem 2:6 in Tilburg am Freitag verloren die Hannoveraner auch ihr Heimspiel gegen die Ice Fighters Leipzig mit 2:6. Die Scorpions hingegen konnten das Spiel gegen den HSV für sich entscheiden.

mehr
Eishockey-Oberliga
Freitag gestrauchelt, gestern obenauf: Scorpions-Spieler Daniel Lupzig (r.).   Foto: Sielski

Das war doch mal ein echter Zwischenspurt: Die Hannover Scorpions gewannen am Sonntag in der Eishockey-Oberliga mit 6:3 (1:2, 4:0, 1:1) bei den Ice Fighters Leipzig. Basis für den Auswärtssieg war ein starkes Mitteldrittel der Mannschaft von Trainer Len Soccio.

mehr
Punktspiel verloren
Kaum ein Durchkommen für die Scorpions: Rena de Hondt und Jim Gudden (v. l.) von den Tilburg Trappers halten Sachar Blank (r.) vom Puck fern.

Die Premiere ging schief. Die Hannover Scorpions verloren ihr Punktspiel in der Eishockey-Oberliga mit 2:5 (1:1, 1:0, 0:4) gegen die Tilburg Trappers, den ersten niederländischen Kontrahenten in einem Pflichtspiel. Am Ende jubelten daher die gefühlt zehn Fans der Trappers unter den 856 Zuschauern.

mehr
Eishockey-Oberliga
Dennis Schütt (links) muss mit seinem EC Hannover Indians weit reisen: Es geht zum EHC Neuwied in Rheinland-Pfalz.

Spannendes Eishockey-Wochenende: Die Hannover Scorpions spielen erstmals gegen die Trappers, die Indians müssen nach Neuwied - und die Wedemärker wollen gegen die Falken den ersten Heimsieg einfahren.

mehr

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Denver Broncos gewinnen Super Bowl

Der Außenseiter ist neuer Champion der National Football League NFL. Dank einer starken Defensiv-Leistung gewinnen die Denver Broncos den Super Bowl gegen die Carolina Panthers 24:10. Für Denver ist es der erste Titel seit 1999.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. Januar 2016 - Norbert Fettback in Laufen in Hannover

Wie es gehen kann, das haben Anna und Lisa Hahner schon vor zweieinhalb Jahren gezeigt. Die Zwillinge, 26 Jahre alt, liefen in Frankfurt zusammen Marathon und kamen in persönlicher Bestzeit (2:27:55 und 2:30:17 Stunden) ins Ziel.

mehr
Anzeige