Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hannover Scorpions auf Reisen

Auswärtsspiele in München und Mannheim Hannover Scorpions auf Reisen

Die heimische TUI Arena bekommen die Spieler der Hannover Scorpions in diesen Tagen nur sehr selten zu sehen. Und das nicht nur deshalb, weil sie zum Training wegen diverser Veranstaltungen in das Langenhagener Soccio-Center umgezogen sind. Sie sind derzeit auch so etwas wie die Auswärtskönige der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

Voriger Artikel
Hannover Scorpions zeigen Biss
Nächster Artikel
Hannover Scorpions gewinnen gegen den EHC München

Auswärtskönige auf Reisen: Die Hannover Scorpions spielen diese Woche in Mannheim und München.

Quelle: Florian Petrow (Archiv)

Hannover. Zwischen Mitte Januar und Mitte Februar haben die Scorpions nur ein einziges Heimspiel – am 1. Februar gegen die Düsseldorfer EG. Dem stehen fünf Auswärtspartien gegenüber. Und gleich zwei davon am kommenden Wochenende.

Am Donnerstagmittag macht sich der Tabellenachte auf den Weg zur ersten Station einer ungewöhnlich langen Tour in den Süden Deutschlands nach München. Dort absolvieren die Hannoveraner am Donnerstagabend eine Trainingseinheit und spielen am Freitag (19.30 Uhr) beim EHC München, einem direkten Konkurrenten im Kampf um die Play-off-Plätze. Am Sonnabend reist das Team von Trainer Igor Pavlov weiter nach Mannheim, wo am Sonntag (16.30 Uhr) die schwere Aufgabe beim Tabellenführer ansteht. Doch chancenlos sind die Scorpions auch bei den Adlern nicht, wie sie mit dem 3:2-Sieg nach Verlängerung beim ersten Gastspiel bei den Kurpfälzern Anfang November zeigten.

Bis auf die Langzeitverletzten Chris Herperger und Denis Shvidki sind alle Spieler einsatzbereit. Dass sich mit Marvin Krüger dennoch ein dritter Profi nicht mit auf die lange Auswärtstour macht, hat einen erfreulichen Grund: Der 23-jährige Stürmer wird zum ersten Mal Vater und bleibt daher in Hannover. Fehlen wird auf der Fahrt nach München auch Dimitri Pätzold. Der Torhüter absolvierte bis Mittwoch einen Vorbereitungslehrgang mit der deutschen Nationalmannschaft in Bietigheim und stößt heute in München wieder zur Mannschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pätzold hält seinen Kasten sauber
Erzielte in München das entscheidende Tor: David Sulkovsky.

Mit einem ganz wichtigen Auswärtssieg haben die Hannover Scorpions im Kampf um die Play-off-Plätze einen direkten Verfolger auf Abstand gehalten. Durch den 1:0-Erfolg beim EHC München verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Igor Pawlow in der Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga etwas Luft und kann den Blick wieder auf die obere Tabellenhälfte richten.

mehr
Mehr aus Hannover Scorpions
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr