Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Hannover Scorpions gewinnen gegen den EHC München

Pätzold hält seinen Kasten sauber Hannover Scorpions gewinnen gegen den EHC München

Mit einem ganz wichtigen Auswärtssieg haben die Hannover Scorpions im Kampf um die Play-off-Plätze einen direkten Verfolger auf Abstand gehalten. Durch den 1:0-Erfolg beim EHC München verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Igor Pawlow in der Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga etwas Luft und kann den Blick wieder auf die obere Tabellenhälfte richten.

Voriger Artikel
Hannover Scorpions auf Reisen
Nächster Artikel
Scorpions-Pleite in Mannheim

Erzielte in München das entscheidende Tor: David Sulkovsky.

Quelle: Florian Petrow

München. Allerdings wartet schon am Sonntag (16.30 Uhr) mit dem Gastspiel beim entthronten Spitzenreiter Adler Mannheim die nächste schwere Aufgabe auf das Team aus Hannover.

Von Beginn an machten die Scorpions in der bayerischen Hauptstadt deutlich, dass sie das Eis nicht mit leeren Händen verlassen wollten. Sie agierten sehr diszipliniert und boten eine starke kämpferische Leistung. Der überragende Spieler beim hannoverschen Team war Dimitri Pätzold. Der Torhüter, der zu Beginn der Woche einen Vorbereitungslehrgang mit der deutschen Nationalmannschaft in Bietigheim absolvierte und erst am Donnerstag in München wieder zur Mannschaft gestoßen war, brachte die EHC-Stürmer mit seinen Paraden zur Verzweiflung. Und dann war da ja auch noch David Sulkovsky, der mit seinem Treffer die couragierte Leistung der Niedersachsen belohnte. „Das Spiel stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Aber letztendlich war es ein verdienter Erfolg für uns“, sagte Scorpions-Sportdirektor Marco Stichnoth.

Tor: 0:1 (44:13) Sulkovsky (King, Green) - Strafminuten: München 10, Hannover 12 - Zuschauer: 2754 - Beste Hannoveraner: Pätzold, Sulkovsky, Green - Nächstes Spiel: Adler Mannheim - Scorpions (Stg., 16.30 Uhr).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auswärtsspiele in München und Mannheim
Foto: Auswärtskönige auf Reisen: Die Hannover Scorpions spielen diese Woche in Mannheim und München.

Die heimische TUI Arena bekommen die Spieler der Hannover Scorpions in diesen Tagen nur sehr selten zu sehen. Und das nicht nur deshalb, weil sie zum Training wegen diverser Veranstaltungen in das Langenhagener Soccio-Center umgezogen sind. Sie sind derzeit auch so etwas wie die Auswärtskönige der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

mehr
Mehr aus Hannover Scorpions
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 394 16 2. Marx Beate 1979 Det’s Race Team 233 12 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen, Dets RaceTeam 178 12 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 106 7 5. Klippel-Westphal Kerstin [...]

mehr