Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Olympia-News
Sportpolitik
Coni-Präsident Giovanni Malagò gibt die Hoffnung auf Olympische Spiele in Rom noch nicht auf. foto: Massimo Percossi

Italiens Nationales Olympisches Komitee (Coni) will trotz des Nein des Stadtrates die Hoffnung auf eine Olympia-Bewerbung Roms 2024 noch nicht aufgeben.

"Das ist keine Entscheidung, die ich treffen kann.

mehr
Sportpolitik
Virginia Raggi teilt die Entscheidung Roms mit: Kein Olympia.

Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es offiziell: Rom zieht seine Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 zurück. Mit dem Nein des Stadtrates endet Italiens Olympia-Traum ein zweites Mal im Fiasko.

mehr
Olympia
Experten warnen vor den ausufernden Kosten der Olympischen Spiele in Tokio 2020.

Japanische Experten und Politiker haben vor den explodierenden Kosten für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gewarnt.

Die ursprünglichen Schätzungen bei der erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2013 seien schon jetzt um das Vierfache gestiegen, mahnte eine Untersuchungskommission unter Leitung von Professor Shinichi Ueyama von der Universität Keio.

mehr
Olympia
Tokio kämpft mit den Kosten für Olympia. Foto: Kiyoshi Ota

Die Kosten laufen den Organisatoren der Olympischen Spiele in Tokio 2020 davon. Jetzt sollen einige Wettkämpfe ausgelagert. Einige würden dann hunderte von Kilometern weit entfernt stattfinden. Das Konzept der kompakten Spiele ist längst erledigt.

mehr
Eishockey
Die Reise- und Versicherungskosten der NHL-Stars für Winterspiele werden nicht mehr vom IOC übernommen.

Die Teilnahme der NHL-Stars am olympischen Eishockey-Turnier im südkoreanischen Pyeongchang 2018 wird immer unwahrscheinlicher.

"Es gab nicht viele Fortschritte in den vergangenen sechs Monaten", erklärte der stellvertretende NHL-Commissioner Bill Daly am Rande des World Cup of Hockey im kanadischen Toronto.

mehr
Sportpolitik
Die Vorbereitungen in Pyeongchang laufen gut.

500 Tage vor dem Beginn der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang ist der Bau der Wettkampfanlagen nach Angaben der Organisatoren zu 88 Prozent komplett.

mehr
Sportpolitik
Der Bau der Wettkampfanlagen soll nach Angaben der Organisatoren zu 88 Prozent komplett sein.

500 Tage vor dem Beginn der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang ist der Bau der Wettkampfanlagen nach Angaben der Organisatoren zu 88 Prozent komplett.

mehr
Leichtathletik
Clemens Prokop ist trotz der mageren Medaillenausbeute guter Dinge.

Leichtathletik-Präsident Clemens Prokop sieht die deutschen Athleten trotz der mageren Ausbeute bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf dem richtigen Weg.

mehr