Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Abele mit mäßigem Start im olympischen Zehnkampf

Olympia Abele mit mäßigem Start im olympischen Zehnkampf

Medaillenkandidat Arthur Abele hat einen mäßigen Start in den olympischen Zehnkampf erwischt. Der 30-Jährige Ulmer rannte die 100 Meter in Rio de Janeiro in 10,87 Sekunden.

Voriger Artikel
"Pure Trauer": Brasiliens Volleyballerinnen erleben Debakel
Nächster Artikel
Tokio als Ziel: Brendel relativiert Rücktritts-Andeutungen

Arthur Abele gilt als Medaillenkandidat.

Quelle: Michael Kappeler

Rio de Janeiro. Den Lauf gewann der in dieser Saison länger verletzte WM-Dritte Rico Freimuth aus Halle/Saale in 10,73 Sekunden. Topfavorit Ashton Eaton aus den USA sprintete die 100 Meter in 10,46 Sekunden.

Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied kam mit 10,78 Sekunden als Vierter in den Wettkampf. Abele liegt in der diesjährigen Weltbestenliste mit 8605 Punkten hinter dem Weltrekordler und Olympiasieger Eaton aus den USA (8750). Der Kanadier Damian Warner (10,30 Sekunden) übernahm mit 1023 Punkten erst einmal die Führung vor Eaton.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
NP-Sport-Gala im Theater am Aegi

Viele Prominente waren bei der NP-Sport-Gala im Theater am Aegi zu Gast.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr