Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Alle russischen Judoka bei Olympia dabei

Olympia Alle russischen Judoka bei Olympia dabei

Die unabhängige Kommission des Internationalen Olympischen Komitees hat allen elf russischen Judoka die Starterlaubnis für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro erteilt.

Voriger Artikel
Radprofi Kluge wechselt zu australischem Rennstall Orica
Nächster Artikel
Putin reist nicht zu Olympia nach Rio

Kirill Denisov startet bei den Olympischen Spielen in Rio für Russland.

Quelle: Tamas Kovacs

Rio de Janeiro. Das sagte Sergej Solowejtschik als Präsident der Europäischen Judo Union der russischen Nachrichtenagentur TASS.

Schon der Judo-Weltverband (IJF) hatte den russischen Judoka grünes Licht für die Sommerspiele gegeben. IJF-Präsident Marius Vizer unterhält beste Kontakte zum russischen Staatschef Wladimir Putin, der früher selbst auf der Matte stand und Ehrenpräsident des Weltverbandes ist.

Im Bericht des WADA-Ermittlers Richard McLaren über ein vermutliches Staatsdoping-System in Russland tauchte auch Judo auf. In acht Fällen sollen positive Dopingproben russischer Sportler vertuscht worden sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr