Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Auftaktsieg für Ludwig/Walkenhorst: "Sind im Rhythmus"

Olympia Auftaktsieg für Ludwig/Walkenhorst: "Sind im Rhythmus"

Die Medaillen-Mitfavoritinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind mit dem erwarteten Sieg in das olympische Beachvolleyball-Turnier gestartet.

Das deutsche National-Team hatte mit dem international unerfahrenen Außenseiter-Duo Doaa Elghobashy und Nada Meawad aus Ägypten keine Probleme.

Voriger Artikel
Fidschi verspielt Chance auf erste olympische Medaille
Nächster Artikel
Van Vleuten erleidet Wirbelverletzungen und Gehirnerschütterung

Im Auftaktspiel gegen das ägyptische Duo spielt Laura Ludwig (r) Partnerin Kira Walkenhorst den Ball zu.

Quelle: Sebastian Kahnert

Rio de Janeiro. Nach 36 Minuten war das deutliche 2:0 (21:12, 21:15) der Europameisterinnen und Weltranglisten-Ersten aus Hamburg perfekt.

Die Ägypterinnen waren kein Prüfstein. Meawad ist mit 18 Jahren die jüngste Spielerin in Rio, Elghobashy ist nur ein Jahr älter. Die echten Herausforderungen warten noch im Turnierverlauf auf die 30-jährige Abwehrspezialistin Ludwig und ihre fünf Jahre jüngere Blockerin Walkenhorst. "Wir sind fit und im Rhythmus", erklärte Walkenhorst, die in Rio de Janeiro ihre Olympia-Premiere feiert. Für Ludwig ist es nach Platz neun in Peking 2008 und Rang fünf 2012 in London bereits der dritte Olympia-Start. "Wir müssen es hinkriegen, dass wir uns hier bei dem Turnier in den entscheidenden Stunden auf hundert Prozent hochschrauben", sagte Ludwig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr