Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Biedermann zählt Stunden - Steffen: "Heute muss es klappen"

Olympia Biedermann zählt Stunden - Steffen: "Heute muss es klappen"

Der Countdown läuft längst für Paul Biedermann. In der Nacht zum Dienstag nach deutscher Zeit kämpft der Weltrekordler um eine Olympia-Medaille über 200 Meter Freistil. Seine frühere Lebenspartnerin drückt besonders die Daumen.

Voriger Artikel
Rühr schießt deutsche Hockey-Herren zum Sieg gegen Indien
Nächster Artikel
Judokas weiter schwach: Auch Wandtke und Roper scheitern

Paul Biedermann will zum Abschluss seiner Karriere unbedingt seine erste olympische Medaille.

Quelle: Michael Kappeler

Rio de Janeiro. Jetzt fiebern alle im deutschen Schwimm-Team mit Paul Biedermann. Nach dem Einzug in das dritte Olympia-Finale strebt der Weltrekordler in Rio de Janeiro in seinem letzten Einzelrennen die ersehnte Medaille an.

"Es sind seine dritten Spiele, aus eigener Erfahrung muss es heute klappen, denn danach wird die Schwimmhose durch Badeshorts ersetzt", erklärte Britta Steffen. Sie hatte 2008 bei ihren ebenfalls dritten Spiel Doppel-Gold in Peking geholt.

"Heute Abend sehen wir zum letzten Mal Paul Biedermann im Einzelrennen kämpfen, ein besonderes Rennen wird es in jedem Fall. Alles Gute dafür, Paul", gab Steffen ihrem früheren Lebenspartner mit auf den Weg. Das Finale findet am Montag (Ortszeit) statt. Für die Zuschauer in Deutschland ist das mitten in der Nacht zum Dienstag.

Vor dem Staffel-Rennen am Dienstag soll der Einzel-Wettkampf ein großes Karriereende einläuten. "Marco Koch ist Weltmeister, Paul Biedermann ist Weltmeister, was fehlt, ist noch eine olympische Medaille", sagte Leistungssportdirektor Lutz Buschkow, "die fehlt einfach in dem Sortiment bei dem vielleicht wichtigsten Wettkampf in einer Sportlerkarriere."

Die Staffelkollegen drücken ihrem Frontmann über die 200 Meter Freistil ganz besonders die Daumen für das Finale. "Ich glaube, dass er für eine Medaille in Frage kommt", sagte Christoph Fildebrandt.

Nach dem Ausschlafen sind für Biedermann Massagen und "ein kleines bisschen schwimmen gehen" angesagt. "Und dann die Stunden zählen", sagte der 30 Jahre alte Routinier. Am Tag nach dem Finale steht zum Karriereabschluss noch der Wettkampf mit der Freistilstaffel über 4 x 200 Meter an. "Ich werde das Finale noch mal genießen", sagte der Doppel-Weltmeister von 2009.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr