Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Brasiliens Fußballer im Halbfinale klarer Favorit

Olympia Brasiliens Fußballer im Halbfinale klarer Favorit

Noch nie hat eine brasilianische Fußball-Mannschaft Olympia-Gold gewonnen. Neymar und Co. könnten die Ersten sein. Im Halbfinale wartet ein vermeintlich leichter Gegner. Doch der Druck ist riesig.

Voriger Artikel
Müll statt Gold: Die andere Seite von Rio
Nächster Artikel
Die "Tokio-Gruppe" in Rio: Junge DLV-Talente für 2020

Neymar will Brasilien ins Finale führen.

Quelle: Alan Morici

Rio de Janeiro. Vielleicht kommt er gerade rechtzeitig in Fahrt. Im legendären Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro werden am Mittwoch viele Augen auf Neymar gerichtet sein.

Der Superstar der brasilianischen Seleção soll dann das bestätigen, was er im Viertelfinale gegen Kolumbien (2:0) erstmals bei Olympia in Ansätzen gezeigt hat: dass er ziemlich gut Fußball spielen kann.

Für Brasiliens Nationalteam geht es in Rio um den Einzug ins olympische Finale. Noch nie hat Brasilien die Goldmedaille im Fußball gewonnen. Damit das gelingt, braucht die Mannschaft von Trainer Rogerio Micale einen Neymar in Topform. Auch wenn es im Halbfinale "nur" gegen Honduras geht. "Es wird ein hartes Spiel", sagte Micale.

Hart war es schon gegen Kolumbien, vor allem für Neymar. Der Angreifer des FC Barcelona wurde provoziert, gefoult. Er foulte dann ziemlich grob zurück und bekam die Gelbe Karte. Auffällig war er aber auch dank seiner guten Leistung und eines Treffers. Das war ihm davor nicht gelungen. Frühere brasilianische Fußballer meldeten sich darum wieder, um über aktuelle brasilianische Fußballer wie Neymar zu reden.

"Der Kapitän unserer Mannschaft bringt nicht die Voraussetzung dafür mit, Kapitän zu sein", sagte Zico zum Beispiel über seinen Landsmann. Ob er das auch so sehe, wurde Neymars Mitspieler Luan nach dem Sieg gegen Kolumbien gefragt. "Er ist der richtige Kapitän und ein sehr wichtiger Spieler für uns", sagte der Offensivakteur. Der Superstar selbst schweigt.

Gegen Honduras muss Brasilien gewinnen. Eine Niederlage wäre für Brasilien eine Schande, die dritte innerhalb kurzer Zeit. Noch immer leiden die stolzen Brasilianer unter der vernichtenden 1:7-Pleite bei der WM 2014 gegen Deutschland. Erst vor wenigen Monaten scheiterten sie schon in der Vorrunde der Copa América Centenario. Olympia-Gold wäre Balsam. Auch für Neymar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr