Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Brasiliens Volleyballer wenden Blamage ab

Olympia Brasiliens Volleyballer wenden Blamage ab

Brasiliens Fans atmen auf. Die Volleyballer des Olympia-Gastgebers ziehen - anders als die Basketballer - doch noch ins Viertelfinale ein. Das vorzeitige Aus wäre eine Schmach gewesen. Nun wollen die Brasilianer Nachbar Argentinien aus dem Weg räumen.

Voriger Artikel
Probleme: Flaggen im Deutschen Haus nicht auf halbmast
Nächster Artikel
Technische Gründe: Flaggen im Deutschen Haus nicht auf halbmast

Die Brasilianer konnten das Aus gegen die Franzosen gerade noch verhindern.

Quelle: Michael Reynolds

Rio de Janeiro. Von der Volleyball-Nation Brasilien fällt eine Last ab. Der Gold-Mitfavorit wendete das Vorrunden-Aus bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gerade noch ab und verhinderte so eine riesige Blamage.

"Ich bin erleichtert. Die Situation war schwierig, die Mannschaft hat aber gut reagiert und Haltung bewiesen", resümierte Nationaltrainer Bernardo Rezende nach dem Thriller im Gruppenfinale gegen Europameister Frankreich.

Erst auf den letzten Drücker zogen die Brasilianer mit dem 3:1 (25:22, 22:25, 25:20, 25:23) ins Viertelfinale ein. "Es war eine außergewöhnliche Partie gegen eine Mannschaft auf sehr hohem Niveau", erklärte Brasiliens Topscorer Wallace, dem 21 Punkte gelangen.

Die Fans im Maracanãzinho waren aus dem Häuschen. Nach dem Sieg ihrer Mannschaft skandierten sie voller Überschwang: "Der Champion ist zurück, der Champion ist zurück." Das Urteil dürfte etwas voreilig sein. Der Silbermedaillen-Gewinner von London 2012 tat sich bisher enorm schwer, die Erwartungshaltung am Zuckerhut ist enorm. Bernardo Rezendes Sohn, Weltklasse-Zuspieler Bruninho, meinte indes: "Das ist erst der Anfang."

Die Brasilianer müssen sich dringend steigern. Im Viertelfinale warten am Mittwoch die bislang überzeugenden Argentinier. Erinnerungen an London 2012 werden wach. Auch dort trafen die Brasilianer in der Runde der letzten achten Mannschaften auf den äußerst ungeliebten Landesnachbarn - und gewannen 3:0.

Im Basketball hatten die Argentinier in der Vorrunde nach zweimaliger Verlängerung gegen Brasilien gewonnen und stehen im Viertelfinale - die Gastgeber scheiterten in Rio letztlich vorzeitig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr